Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
März 2010
M D M D F S S
« Feb   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archiv für März 2010

Das kann ich mir nicht leisten….!!!!!

Oft werde ich beim Spaziergang mit meinen Hunden von Leuten angesprochen:

  • “Deine Hunde haben so ein tolles Fell….”
  • “der Hund glänzt ja wie eine Speckschwarte…..”
  • “bürstest Du die jeden Tag oder warum haben die so ein tolles Fell?”
  • “die haben aber schöne weiße Zähne…..”

Nelly-und-Lara-300x228 in Das kann ich mir nicht leisten....!!!!!

Wenn ich dann sage, ich füttere frisch (ich barfe) dreht man sich weg und sagt “das ist mir zu teuer….” oder “na die Zeit hab ich ja nun wirklich nicht….”

………..das muß man sich wirklich mal auf der Zunge zergehen lassen……. – zu Deutsch: “man” hat weder Zeit noch Geld für seinen Hund!

Wie lautet mein Spruch dazu immer?

“DER HUND WÜRDE SEIN LEBEN FÜR SEINEN MENSCHEN GEBEN UND WAS SIND VIELE MENSCHEN BEREIT ZU GEBEN?”

Wow, ich bin da immer total schockiert, wenn ich so was höre – zumal die Rechnung meist nicht wirklich aufgeht.

Wenn man nur mal bedenkt, was ein Tierarztbesuch für eine Lappalie kostet, sollte eine gute Vorsorge doch schon mal ein paar Euros wert sein. Nicht nur beim Tier sondern auch beim Menschen dürfte hinlänglich bekannt sein, daß ein gutes Immunsystem den Grundstein für eine stabile und gute Gesundheit darstellt. Das Immunsystem, der Dreh- und Angelpunkt in jedem Lebewesen, sorgt dafür, dass alles glatt läuft und alles so funktioniert wie es soll.

Der Grundstock für ein intaktes Immunsystem ist wiederum die Ernährung – also das A & O und der wichtigste Baustein überhaupt. Wie kann man dafür weder Zeit noch Geld haben?

Trio-Nelly-Brutos-Lara-300x225 in Das kann ich mir nicht leisten....!!!!!

Was, wenn das Immunsystem versagt? Woher nimmt man dann das Geld für den Tierarzt und die Zeit für die Fahrten dorthin? Hat man dann auch weder Geld noch Zeit? Was passiert dann mit dem Tier? Irgendwie mag ich darüber gar nicht so recht nachdenken, denn da bekomme ich eine Gänsehaut…….

Hundehaftpflicht – ein MUSS für jeden verantwortungsvollen Halter!

Gl Cksschwein1 in Hundehaftpflicht - ein MUSS für jeden verantwortungsvollen Halter!

Viele Tierhalter sind leider der Ansicht, dass die normale Privathaftpflichtversicherung auch bei einem Schaden bezahlt, den der Hund anrichtet. Weit gefehlt, ein großer Irrtum. Es gab mal die alten DDR-Versicherungen bei denen dies wirklich so war, aber die Zeiten sind längst vorbei.

Die Privathaftpflicht deckt nur Schäden ab, die von Menschenhand verursacht werden, nicht die Schäden die von Haustieren angerichtet werden.

Deshalb ist eine Privathaftpflichtversicherung für jede “Person” anzuraten – im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegt ist, dass jeder zum Schadensersatz verpflichtet ist, der Gesundheit, Eigentum, Leben oder ein sonstiges Recht eines Dritten verletzt. Somit ist die Privathaftpflicht auf jeden Fall für uns Menschen sinnvoll - NUR: für den Hund /für das Haustier tritt sie nicht ein!!!!!


Kein Argument ist: “mein Hund ist ganz lieb und tut doch keinem was…..” oder ähnliche Aussagen, denn wie schnell ist auch mal ein lieber Hund über die Straße geflitzt, weil dort eine Katze sitzt…….mal schnell jagen gegangen, weil ein Hase in Sicht kam. Was, wenn hier ein Autofahrer ausweicht und die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert?
Oder: Der Hund läuft freundlich auf einen Fahrradfahrer zu, dieser erschreckt sich, weil er Angst vor Hunden hat und stürzt……..oder oder oder. Dies kann außerdem einen kleinen Hund genauso betreffen wie einen großen Hund.
Vor allem bei Personenschäden kann ein Schadensanspruch schnell zu existenzbedrohlichen Ausmaßen führen.

Für Schäden, die ein Hund verursacht, tritt die Hundeversicherung ein. Sie zahlt dann Schadensersatz, wenn Gesundheit, Eigentum, Leben oder sonstiges Recht eines Dritten verletzt wurde.
Der Leistungsumfang solch einer Hundeversicherung kann entsprechend der individuellen Bedürfnisse angepaßt werden. So können beispielsweise auch die Übernahme von Tierarztkosten enthalten sein.

Aua in Hundehaftpflicht - ein MUSS für jeden verantwortungsvollen Halter!

Natürlich kostet eine solche Versicherung Geld, aber sie kann gerade im Schadensfall die Existenz des Halters und des Hundes retten. Wichtig ist es, die Versicherungen zu vergleichen, denn die Preise sind sehr unterschiedlich. Ganz besonders wenn man einen sogenannten “Kategorie-Hund” auch genannt “Kampfhund” besitzt. Hier haben die verschiedenen Versicherungsanbieter unterschiedliche Grundsätze. Ich selbst hatte vor gut 3 Jahren die Versicherung gewechselt, da plötzlich meine Dobis/Dobi-Mixe als ”Kampfhunde” eingestuft werden sollten. Aus diesem Grund hätte ich mehr als das dreifache an Prämie bezahlen sollen wie bei der jetzigen Versicherung.

Versicherungsvergleiche im Internet zeigen oft gute Einsparmöglichkeiten auf, schließlich wollen wir ja alle am Monatsende mehr Geld in der Tasche behalten beziehungsweise lieber unseren Wuffels ein kleines Extra gönnen als es unnötig auszugeben.
Rasch wird ersichtlich bei welcher anderen Versicherung man die gleichen Leistungen, kostengünster bekommen kann. Auch diverse Versicherungsmaklerbüros haben sich dieses zur Aufgabe gemacht. Sie müssen nur Ihre Unterlagen bei einem solchen Maklerbüro abgeben. Diese erledigen, meist kostenlos, diesen Versicherungsvergleich für Sie.
1391-150x150 in Hundehaftpflicht - ein MUSS für jeden verantwortungsvollen Halter!

Also ACHTUNG: versichern ist wichtig, aber nicht zu viel bezahlen – wer sich informiert kann sparen, aber nicht am falschen Ende!!!!

Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Nelly-und-Brutos-1-300x240 in Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Ja, so sieht das auch dann aus, wenn die Jungs kastriert sind. Nicht wie mancher denken mag………- ein heißes Mädchen wird dennoch gern bestiegen und keinesfalls links liegen gelassen. Brutos, hier auf den Fotos,  ist bereits seit fast 5 Jahren kastriert. Ja, das ist ganz sicher, denn ich war selbst dabei Icon Wink in Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Natürlich, es kann zumindest kein Nachwuchs produziert werden – es gibt ja schließlich mehr als genug Hunde auf der Welt, die kein zu Hause haben, aber das wissen die Tiere ja nun mal nicht, glücklicherweise!

Nelly-und-Brutos-3-300x234 in Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Dies soll heißen: nicht jeder Rüde wird durchs kastrieren lustlos, ruhiger oder gar abstinent *lach. Ein wenig mehr aufpassen heißt es also, wenn die Zeit der heißen Hündinnen ran ist, denn ein Rüde kann so ein leckeres Mädel glatt weg bis zu 5 km weit riechen (glücklicherweise können Zweibeiner das nicht Icon Wink in Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Somit ist es also verständlich, daß die Rüden in dieser Zeit mal nicht so gut hören und nicht so konzentriert bei der Sache sind wie sonst. Auch büchst so mancher Kerl einfach mal aus um die Dame mit dem feinen Geruch zu suchen.

Nelly-und-Brutos-5-300x221 in Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Aber nicht nur auf die “Männer” acht geben – es gibt durchaus auch Hündinnen, die gerne in der Zeit mal “flitzen” gehen um sich den Mann der Träume zu suchen…..

Also VORSICHT! Nicht nur wegen dem Risiko des ungewollten  Nachwuchses, sondern auch wegen der eventuell nahegelegenen Straßen oder ähnlichem. Wenn die Hormone die Gehirnströme blockieren kann schnell mal was passieren und das sollten wir als Halter zu verhindern wissen! Im Zweifelsfall lieber einmal öfter an die Leine in der Zeit, denn alle sollten auch diese Zeiten gut und unbeschadet überstehen!

Nelly-und-Brutos-2-300x220 in Frühlingsgefühle auf hundisch ;-)

Vorsicht – irgendwann ist der Eimer voll!

Ein aufgeregter Anruf auf der Hunde-Service-Hotline – ein Welpe, 12 Wochen alt, er zittert, ist nicht mehr ansprechbar, schreit wenn man ihn  berührt….-….beim Tierarzt, bei dem man am selben Tag um 16 Uhr war, geht natürlich nur der AB ran, denn es ist kurz vor 21 Uhr………

Was war geschehen?

Etwas wozu der Tierarzt später sagte “das sei normal!”

Das kleine Kerlchen bekam an diesem Tag seine Tollwutimpfung. Da die Ersthundehalter keine Ahnung hatten und man gerade denen noch ein wenig Geld aus der Tasche ziehen konnte, bekam das arme Tier gleichzeitig noch eine Entwurmung reingeschoben……….ja, GLEICHZEITG!!!!!

Spritze in Vorsicht - irgendwann ist der Eimer voll!

Bei einer guten Bekannten, einer Tierheilpraktikerin, wurde vor Kurzem ein Hund vorgestellt, dem erging es ähnlich – nur, er war erwachsen und bekam die volle Dröhnung. Volle Impfung und Entwurmung in einem – gut, die Halter bekamen die Entwurmung vom Tierarzt mit, aber sie wurden in keinster Weise darauf aufmerksam gemacht, die Entwurmung nicht sofort am selben Tag zu geben. Als i-Tüpfelchen gab es natürlich auch noch gleichzeitig eine gute Ladung Frontline dazu. Man wollte ja alles für das Tier tun und der Tierarzt war der Meinung, als verantwortungsvoller Hundehalter müsse man das für sein Tier tun!  -  Das vorher gesunde Tier überlebte nur knapp!!

Was ist hier eigentlich los, frage ich mich? Ein ausgebildeter Tierarzt weiß sehr wohl über die Gefahren Bescheid. Falls nicht, hat er sicher seinen Beruf total verfehlt. Und – warum wollen eigentlich viele Tierärzte keine Ahnung davon haben wie lange eine Impfung anhält? Weil man dann nicht regelmäßig sein Geld für die Impfung verdient?

Sorry für die harten Worte – es gibt ganz sicher viele tolle Tierärzte, die sich sehr viel Mühe machen und denen das “Tier” am Herzen liegt und nicht nur das Geld.

Klar sind bei einer Impfung und einer Entwurmung mehrere 100% Gewinnspanne eingerechnet und das Ganze ist ohne groß nachzudenken in wenigen Minuten erledigt……..aber: gibt es nicht so was wie eine Verantwortung dem Tier gegenüber?

Impfschäden? Davon will ohnehin keiner je gehört haben……..…. einmal Google nutzen und das Wort “Imfschaden” eingeben reicht eigentlich schon aus.

Tja, eigentlich hatte ich bereits in meinem letzten Artikel bzw. in dem Bericht “Problem Tierarzt” darauf hingewiesen, daß es sich um einen Beruf handelt und nicht zwingend um Berufung. Die beiden Begriffe liegen bekanntlich von Ihrer Bedeutung weit außeinander.

Bedenken sollte jeder Tierhalter bei der Auswahl seines Tierarztes, daß dieser Geld verdienen muß und möchte, denn teure Geräte, Praxismiete und und und muß ja nun mal bezahlt werden. Leben will man ja auch noch…..Ein gesundes Tier bringt logischerweise wenig Geld – außer natürlich die Impfung und die Entwurmung – die geht immer. Wenn man dann den Leuten noch erzählt, daß für das gesunde Tier Lebensgefahr besteht, wenn man es nicht macht, dann klappt das schon mit den Umsätzen.

Hierzu möchte ich dringend empfehlen den BerichtImpfen mit Verstand und Augenmaß” zu lesen!!!!!!

Tierarzt in Vorsicht - irgendwann ist der Eimer voll!

…………………………

Weiter fällt mir immer öfter auf, daß leider viele Hundehalter, die ein krankes Tier haben und man fragt sie was der Tierarzt für Medikamente gibt, diese Frage nicht beantworten können. Also man hat nicht die geringste Ahnung was dem Tier gegeben oder gespritzt wird: Zuckerwasser, Salzlösung, Kortison….? Null Ahnung!!!

Toll – sicher wissen diese verantwortungslosen oder gutgläubigen Menschen nicht, daß Tierärzte nicht nur von ihrem Praxisbetrieb und Umsatzprovisionen für Futter leben sondern der Test von neuen Medikamenten ebenfalls eine legale umsatzträchtige Quelle darstellt. Natürlich sind die Medikamente vorgetestet, jedoch sind Wechselwirkungen und Nebenwirkungen häufig noch nicht komplett erforscht.

Wie oft höre ich dann: “ich kann doch mit den Fachbegriffen eh nichts anfangen“  – und das im Zeitalter des Internets?  *HIER* können Sie so gut wie jedes zugelassene Medikament mit Wirkung, Nebenwirkung etc. finden und alles Wichtige nachlesen. Sie können nach Medikament und/oder Inhaltsstoff suchen.

Handeln Sie mit Verantwortung Ihrem Tier gegenüber, denn bereits hier fängt Tierschutz an!!

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.