Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Archiv für Februar 2011

Aktuelle Info´s zum Sachstand Luci & Boy

Da ich seit meinem Hilferuf für Luci & Boy laufend Anrufe bekomme mit der Frage, ob ich denn wisse, was der “grandiose Tierschützer” von dem ich Luci & Boy übernommen habe, über mich erzählen würde – sage ich ganz klar:

NEIN UND ES IST MIR AUCH EGAL!!!!!!

Ich werde alles was in meiner Macht steht für die Hunde tun und damit bin ich voll ausgelastet. Die Hunde kann jeder, der in freundlicher Absicht kommt, jederzeit sehen und sich von ihrem Zustand überzeugen. Ich muß mich nicht verstecken, wie andere “Tierschützer”. Jeder darf natürlich selbst entscheiden wie und was er über mich denkt – logisch.

Wie unehrlich auf der anderen Seite gearbeitet wird, zeigt schon die NEUE Homepage – eigentlich sollten da Jedem, der sie genau ansieht einiges auffallen.

Ach ja die Seite ist zu finden unter:   www.peters-berg-der-hunde.eu

Desweiteren seht Ihr nachstehend einen “Pflegevertrag” dieser Orga….man beachte vorrangig den Punkt 2 des Vertrages und lasse sich diesen auf der Zunge zergehen…….

Muß ich mich mit so Etwas streiten? NEIN – ich kümmere mich lieber um die Hunde um die es mir immer gehen wird!!!!

U1 in Aktuelle Info´s zum Sachstand Luci & Boy

U2 in Aktuelle Info´s zum Sachstand Luci & Boy

DANKE an Euch ALLE!

Danke für Eure Unterstützung, danke für Eure Tipps, danke für all die lieben Mails und die netten Worte.

Danke im Namen von Luci und Boy! Danke von diesen unendlich dankbaren Hunden. Trotz alldem was die beiden Wuffs im Moment über sich ergehen lassen müssen wegen ihrer Krankheit bzw. nach der Operation, sind die Beiden gut gelaunt, verschmust und freuen sich über jede auch noch so kleine Kleinigkeit.

Boy-Kathleen242-300x248 in DANKE an Euch ALLE!

Boy ist überglücklich, daß zumindest ein Spaziergang am Tag schon ein klein wenig länger sein darf, auch wenn er am liebsten wieder ohne Leine über die Wiesen sprinten würde – aber bis dahin ist leider noch ein etwas längerer Weg. Noch ist die kurze Leine angesagt, aber besser als nichts – und er benutzt das Bein auch schon recht gut. Auch die Beweglichkeit wird von Tag zu Tag ein klein wenig besser.

Luci hingegen darf ja ohne Leine springen – sie hört, als ob sie schon immer komplett ausgebildet worden wäre. Ich staune nur und kann es immer fast nicht glauben. Selbst wenn sie Wild im Visier hat und sichtlich gerne Gas geben möchte – ein Ruf und sie kommt wedelnd angerannt – Wahnsinn!

Luci-Februar1-300x261 in DANKE an Euch ALLE!

Sie freut sich so abgöttisch über jeden Spaziergang auch wenn sie danach immer ziemlich k.o. ist, denn die Krankheit macht ihr doch sehr zu schaffen. Ich hoffe, die Therapie kann ihr ein gutes Stück weit helfen, denn sie ist trotz allem so lebensfroh, man kann es wohl als Mensch kaum nachvollziehen. Sie merkt sofort, wenn ich sie dann traurig ansehe, weil ich meine Gedanken kaum verbergen kann – dann bekommt sie plötzlich einen angstvollen Blick und läßt mich nicht mehr aus den Augen……..und ich weiß, daß ich mich zusammenreißen muß.

Noch einmal ganz speziellen Dank an Alle, die die beiden Wuffels Luci & Boy unterstützen, die es möglich machen, daß Luci eventuell die klitzekleine Chance hat gesund zu werden oder aber zumindest noch einige Zeit ein lebenswertes Leben führen kann.  Daß Boy die OP bekommen konnte und dadurch bald wieder durchs Leben flitzen kann. Daß er die Chance bekommen hat, nach einer ganz ganz tollen Familie zu suchen bei der er hoffentlich zig Jahre lang ein glücklicher Hund sein darf.

Riesigen Dank an Alle, die es möglich gemacht haben, Boy und Luci nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen:

Anika J.

Pia A.

Katrin S.

Silke W.

Nicole P.

Frank G.

Heike Z.

Nicole M.

Catrin S.

Sonja R.

Katharina W.

Familie Eichhorn mit Ihrem Verein:

Banner Hsez-300x38 in DANKE an Euch ALLE!

.
.
.
.

Wir danken Euch:

Boy-Luci-ich-300x253 in DANKE an Euch ALLE!

Endlich auch mal ein wenig Glück

Erstmal ganz doll lieben Dank für die Resonanz auf den Hilferuf für Luci und Boy.

Hilfe, Unterstützung und Tipps sind für die Wuffs im Moment nicht mit Gold aufzuwiegen!

Danke an Euch Alle!!!!!

Und – auch mal ein wenig Glück: mein Brutos, der große Schwarze auf den Gruppenbildern, hat keinen Krebs, wie der Tierarzt befürchtete. Das Labor hat den entfernten Tumor als Lipom erkannt.

Also ein gutartiger Tumor in Form eines Fettgeschwulstes. Ich bin 50 kg leichter!!!!!! Aber rausgeschnitten mußte dieses Lipom ja dennoch, denn es hatte an der Knochenhaut gerieben, so daß eine leichte Knochenhautentzündung bereits das Ergebnis war.

Da hat er wieder gut lachen:

Brutos-krank-300x260 in Endlich auch mal ein wenig Glück

Wenigstens hier gibt es Entwarnung.

Boy macht sich auch gut – ist nur sehr anstrengend, da er momentan nur an der kurzen Leine gehend, seine Gehübungen und Trockenübungen machen muß und das 4 mal am Tag…….(ja, zugegeben, das vierte Mal muß in der Nacht auch gehen Icon Wink in Endlich auch mal ein wenig Glück

Bei Luci wurde am Samstag mit der alternativheilkundlichen Behandlung begonnen – hier können wir im Moment nur alle Daumen halten und hoffen.

Im Moment geht es ihr den Umständen entsprechend recht gut – bitte alle Daumen halten!!!!

Ein Tag der Katastrophen – der 17.02.11!!

Eigentlich sollte es ein Tag zum Freuen werden – naja, als Nachtarbeiter freut man sich eigentlich nicht wirklich, wenn man vor 6 Uhr schon wieder aufstehen muß, aber Boy´s Knie und seine Hüfte sollte kontrolliert werden und die Fäden sollte er los bekommen.

Boy- Ben-259x300 in Ein Tag der Katastrophen - der 17.02.11!!

Heißt also – ein Schritt nach vorne, zumal mir das Bein ganz gut gefiel. Er setzte es ja auch schon wieder ein wenig ein.

Der Tag begann toll: nicht verschlafen, der angesagte Schneefall blieb aus, die Straßen waren trocken und der gemeldete Stau vor Leipzig existierte nur noch in der Gegenrichtung – wir waren überpünktlich in der Tierarztpraxis.

Super, dachte ich, dann kann sich eventuell der Tierarzt meinem Brutos noch die Beule an der Vorderpfoten ansehen. Diese Beule direkt vorne unterhalb des Ellbogens wurde bei uns hier vorort als Abszess behandelt und es stellte sich leider immer nur vorübergehend eine leichte Besserung ein. Seit einigen Tagen humpelte er auch nach längerer Bewegung.

Noch war alles im grünen Bereich……….

Bei Boy sah alles gut aus: der Doc war begeistert vom Knie – alles super! Die
Naht an der Hüfte suppte etwas und es wurde etwas Wundflüssigkeit abgezogen. Da beide Nähte sonst sehr gut aussahen, wurden die Fäden gezogen.

Boy-19-2-300x201 in Ein Tag der Katastrophen - der 17.02.11!!

Nun kam mein Großer dran – schnell erkannt, egal was da drin ist, es muß raus, denn es reibt am Knochen und ruft Entzündungen hervor.

Es gab eine Stunde “Pause” für mich. Okay, eine kleine Runde mit Boy in der Stadt und dann mit Nelly in den Schloßpark. Sie war ebenfalls mitgefahren.

Dann kam der erste Hammer des Tages!

Die Beule war kein Abszess - es war ein Tumor. Ich durfte ihn sehen und er sag beim besten Willen nicht besonders lecker aus Icon Sad in Ein Tag der Katastrophen - der 17.02.11!! Er sollte eingeschickt werden um sicher festzustellen ob er gut- oder bösartig ist und um weitere Informationen zu erhalten.

Ich war erstmal fix und alle – hört es denn gar nicht mehr auf? Das kann doch alles nur nicht sein oder?

Erstmal nur noch nach Hause, dachte ich. Okay ich mußte noch Medikamente für Luci holen und dann weiter nach Hause. Wie ich mich fühlte, kann ich nicht mehr so genau erklären.

Endlich waren wir angekommen und glücklicherweise hatte mein Großer sich seinen Verband noch nicht abgemacht, denn der sollte mindestens bis Samstag am Abend dran bleiben – wo er doch Verbände so haßt. Also wenigstens mal das gut gegangen.

Ich erstmal Brutos am Ausladen, der noch ein wenig im Narkose-Dämmer war, dann Boy……..ich will mit ihm Pippi machen gehen und denke ich falle gleich tot um – die Naht an der Hüfte war aufgegangen – komplett offen. Das war die Naht, die etwas suppte, klasse! Keine Ahnung ob er während der Fahrt rumgeknaupelt hatte oder ob das so passiert ist, ich hatte ihn hinten in der Box im Auto und konnte es nicht sehen. Die Strecke fahre ich ja knapp 2 Stunden, also eine ganze Zeit in der eine Menge passieren kann – keine Ahnung wie das ging.

Okay, wieder ins Auto nebenbei die Tierärztin anrufen und dort in die Praxis im Tiefflug. Nochmal Narkose, Wunde reinigen und tackern. Schnell zurück um zu sehen was mein frisch operierter Großer macht. In der Hoffnung, daß er seinen Verband in der Zwischenzeit noch immer in Ruhe gelassen hat.

Inzwischen war es Abend gegen 17 Uhr. Ich konnte kaum noch aus den Augen gucken und war fix und alle.

Luci-Februar2-300x205 in Ein Tag der Katastrophen - der 17.02.11!!

Als ich alles soweit sortiert hatte, sah mich dann Luci an mit den Worten in den Augen “für mich hast Du heute gar keine Zeit? *schnief”………”Doch”, sagte ich, “Du kannst so viel Ruhe und Liebe ausstrahlen, das kann mir jetzt nur helfen und Dir kann eine kleine Runde durch den Wald auch nicht schaden”. Also ging ich mit Luci noch fast eine Stunde durch den Wald – nicht zu glauben, diese feinfühlige Hündin ließ mich keine Sekunde aus den Augen und bettelte so sehr um Schnuseeinheiten, daß sie mir wieder ein wenig innere Ruhe gab. Ich hoffe, sie hat noch ganz ganz lange Zeit…..

Luci-die-Sch Ne-236x300 in Ein Tag der Katastrophen - der 17.02.11!!

Zurück zu Hause gabs erstmal Raubtierfütterung für die Wuffs. Boy schlief noch, er fiel beim Futtern aus. Mein Großer hatte schon wieder Hunger, wenn auch nicht ganz so wie sonst.

So, es war inzwischen 19:50 Uhr – die Arbeit ruft bis 3 Uhr – ein unvergesslicher Tag von deren Sorte ich nie wieder einen erleben möchte!!!

Befund LUCI

Luci-Befund1 in Befund LUCI

Dies ist der Labor-Befund, den ich für Luci erhalten habe – mit dem Inhalt werde ich mich selbst noch mit Hilfe von Google informieren.

Befund bestätigt :-(

Luci hat laut Befund nekrotisch tumoröses Gewebe in den Lymphknoten, was also Krebs bedeuted. (Ich werde den Befund die Tage noch einscannen und hier Online stellen)
Luci-die-liebe-Maus-300x233 in Befund bestätigt :-(

Eigentlich empfiehlt die Schulmedizin die Chemotherapie ähnlich wie beim Menschen. Dies würde bei Luci bedeuten, einmal wöchentlich in die Uniklinik nach Leipzig (eine Strecke rund 110 Km) + den Stress + die Nebenwirkungen der Chemo.
Die Erwartung sähe so aus: Lebensverlängerung für 6 Monate bis zu 2,5 Jahren. Eine Heilung kann nicht erwartet werden.
Diese Variante habe ich, so hart es klingen mag, abgelehnt – das möchte ich Luci wirklich nicht zumuten.
Die zweite schulmedizinische Variante sieht eine Cortisonbehandlung vor: dies bedeuted, Cortison (Prednisolon)unterdrückt die Schwellung der Lymphdrüsen, unterdrückt allerdings auch das Immunsystem – solange die Wirkung anhält, hat der Hund eine sehr gute Lebensqualität (das kann ich wirklich im Moment sehen, denn sie bekommt es seit Freitag). Nachteil: der Zusammenbruch kann von einem Tag auf den anderen kommen und dann geht einfach nichts mehr. Man kann dann nicht mehr nachsetzen – auch höher dosieren bringt nichts mehr.
Die Erwartung sieht in diesem Fall so aus: Lebensverlängerung für ca.6 Wochen  bis durchschnittlich 1 Jahr. Allerdings kann in Ausnahmefällen wohl auch ein längerer Zautraum gewonnen werden – angeblich sogar  bis zu 2 Jahren bei manchen Hunden.

Die Aussagen der Tierärzte hatten sich hier in diesem Fall nur sehr minimal unterschieden.

Laut meiner Tierheilpraktikerin ist es im jetzigen Stadium eher besser das Kortison, zumindest erstmal,  zu geben, damit Luci sich soweit wohlfühlt und psychisch guter Dinge ist. Gleichzeitig riet sie mir zur alternativheilkundlichen Behandlung. Eine Ernährungsumstellung bei Luci habe ich schon vorgenommen.
Vielleicht ist es nur ein Strohhälmchen, aber wenn ichs nicht versuche, würde ich mich immer fragen, obs nicht zu schaffen gewesen wäre. Solange Luci so über die Wiese tobt wie gestern und heute – solange möchte ich nicht aufgeben.
Ich hoffe es ist richtig……..

Aktueller Stand Luci & Boy

Heute einfach ein kurzer Zwischenstand zu den beiden Sorgenkindern Luci & Boy. Leider läßt der zeitliche Rahmen im Moment nicht sehr viel Freiraum.

Luci geht es im Moment durch die Gabe von Cortison etwas besser. Die Lymphknoten sind ein wenig abgeschwollen und sie bekommt besser Luft und mehr Kondition als zuvor. Dies hatte mir die Tierärztin so auch erklärt. Ich versuche ihr gerade jetzt einige längere Spaziergänge zu gönnen, die sie ja so sehr liebt. Sie genießt sie auch sichtlich, aber sie sieht mich immer so an als ob sie genau wüßte was los ist.

Inzwischen habe ich Nächte hinter mir, die ich das Internet durchforstet habe, aber alle gefunden Erfahrungen und Meinungen von Fachleuten versprechen nicht viel Gutes, leider.

Das detailierte Ergebnis aus dem Labor in Ludwigsburg sollte hoffentlich morgen gegen Abend vorliegen. Bis dahin ist kann eigentlich nur gewartet und gehofft werden – die Hoffnung stirbt ja bekanntlich ganz zum Schluß.

Bei Boy geht es in winzigen Schrittchen aufwärts. Die Nähte heilen sehr sehr schön und am Donnerstag haben wir Termin zum Fäden ziehen. Morgen dürfen wir mit den ersten Trockenübungen Icon Wink in Aktueller Stand Luci & Boy   – Bewegungsübungen anfangen, allerdings noch ohne Belastung des Beins.

Boy1-300x224 in Aktueller Stand Luci & Boy

Boy hat sich inzwischen glücklicherweise auch ganz gut damit abgefunden in der Hundebox leben zu müssen. Leider wird er das noch eine zeitlang ertragen müssen, denn eine falsche Bewegung, ein Sprung und das wäre es gewesen mit dem Knie. Also Zähne zusammenbeißen und durch.

Boy-Popo-300x198 in Aktueller Stand Luci & Boy

Wegen der vielen Rückfragen – damit ich nicht zig mal schreiben muß – schaff ich ehrlich gesagt momentan zeitlich nicht: nein, der Verein von dem die beiden Pflegehunde sind, hilft und unterstützt die beiden Hunde in keinster Weise. Nein, es wurde zu keiner Zeit nach ihrem gesundheitlichen Zustand gefragt oder ähnliches, seit ich die Mitteilung gemacht habe, daß sie krank sind. Tja, die Beiden sind ja nun wohl auch nicht mehr vermittelbar und bringen kein Geld in die Kasse.

Nein, Spenden via PayPal gehen nach Spanien und kommen nicht bei Luci & Boy an, wie ich im letzten Artikel bereits erwähnt hatte. Nein, Luci wurde in Spanien noch kastriert, aber die geschwollenen Lymphknoten sind dort angeblich nicht aufgefallen.

Weitere Updates folgen in Kürze……

Update zu Luci

Luci-2-300x213 in Update zu Luci

Ich stehe fassungslos da – ja, es wurde schon im Vorfeld die Vermutung in den Raum gestellt, aber wer möchte denn gleich an das Schlimmste denken?

Verdrängt, gehofft und an alles Andere gedacht – doch der heutige Befund sagt: Lymphdrüsenkrebs.

So kurz vor dem Ziel – das Leben ist so ungerecht! Der Umzug in ihr neues und endgültiges Zuhause war schon so gut wie geplant.

Zur Sicherheit wurde heute noch eine Probe entnommen und nach Ludwigsburg ins Labor geschickt um noch eine zweite Diagnose zu erhalten. Die Tierärztin meinte aber, Hoffnung sollten wir uns keine machen, die bestehende Diagnose ließe leider keine Zweifel zu.

Das hat diese wundervolle Hündin nicht verdient – warum? Und warum so kurz vor dem Ziel?

_________________________________________________________________________________

Eine weitere wichtige Info bzgl. einiger Rückfragen zum Artikel “DANKE im Namen von Luci & Boy

Ja, es war auf dem ursprünglichen Spendenaufruf ein Spendenbutton via PayPal vermerkt.

Sorry, wenn ich mich bei den Spendern über diesen Weg nicht bedanken kann und diese auch nicht in obengenanntem Artikel erwähnen kann.

Warum nicht?  Diese Spenden kommen in Spanien beim “Berg der Hunde” an, nicht  (!) bei Boy und Luci. Ich erfahre auch nichts davon außer ich erhalte die Information von den Spendern selbst.

Ich möchte mich dafür entschuldigen, ich habe aber leider keinerlei Einfluß darauf. Zum Zeitpunkt des ursprünglichen Spendenaufrufs war dies für mich nicht absehbar.

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.