Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
Februar 2012
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829  

Archiv für Februar 2012

Tierschutz? Langsam aber sicher ein Reizwort für mich!

Gedanken zum Tod von Tobi!

Vor vielen Jahren – ja, ich könnte auch sagen “es war einmal” – dachte ich wirklich noch, Tierschützer seien zum Schutz der Tiere da.

Heute bin ich davon überzeugt, vielen Tieren würde es ohne DIESE Tierschützer besser gehen. Nach wie vor ziehe ich den Hut und bewundere einzelne Menschen, die sich wirklich und ehrlich für die Tiere einsetzen und für jedes Leben uneigennützig kämpfen.

Traurig finde ich, dass die Zahl derer immer kleiner zu werden scheint. Oder sieht man nur mehr oder besser im Laufe der Zeit? Keine Ahnung – es ändert nichts an der Tatsache.

Der aktuelle Fall “Tobi” ist hier nur die Spitze des Eisbergs. Ich frage mich, wie kann der Gedanke des Tierschutzes ein solches Handeln rechtfertigen? “Tierschutz” – das Wort enthält die Bausteine “Tier” und “Schutz” oder bin ich zu doof zum Lesen?

Das Wort “Schutz” unterscheidet sich für meine Begriffe maßgeblich von den Worten “Mord“, Tötung“, “Massenverwahrung“, “Handel” usw. Ich kann weder einen Gleichklang noch eine Ähnlichkeit in der Definition der Worte finden.

Wie schon erwähnt, dachte ich früher immer, Tierschützer stehen den Tieren zur Seite, die es aus welchem Grund auch immer schwer haben im Leben. Auch den Haltern sollte bei Problemen so gut wie möglich geholfen werden, wie auch immer – in der Hauptsache das Wohl der Tiere vor Augen. Dazu gehört in erster Linie Fachkompetenz und die Bereitschaft Dinge zu tun, die gegebenenfalls  nicht bezahlt oder honoriert werden – zum Wohl des Tieres.

Pustekuchen – was muß man erleben? Neid, Hass, Einbildung an Stelle von fachlicher Bildung, Eigennützigkeit, Geldgier und Gier nach Macht und Ansehen. Da werden Tierschutzkollegen denunziert, bedroht, verleumdet – zu Lasten der Tiere! Tiere gequält, nicht artgerecht behandelt, noch weniger artgerecht gefüttert und sogar getötet – unter dem Deckmantel “Tierschutz”.

Mit solchen Methoden möchte man erreichen, daß der Hut gezogen wird vor “Tierschützern“? Damit möchte man private Interessenten davon überzeugen lieber ein Tier aus dem Tierschutz zu übernehmen als Züchtungen zu unterstützen?

Wenn das nicht alles so traurig wäre, müßte ich über die Dummheit dieser Menschen lachen.

Sekrank5-hund Kotzt in Tierschutz? Langsam aber sicher ein Reizwort für mich!

Da werden Herdenschutzhunde nur in Wohnungshaltung vermittelt, weil eine reine Draußen-Haltung für einen Tierschutzhund unwürdig ist, Hunde, die keinerlei Chance auf ein artgerechtes Leben mehr haben wegen schwersten Verletzungen quer über den Erdballen gekarrt, Hunde, die ihren Unmut über eine 23,8 Stunden Scheunenhaltung kundtun einfach mal schnell eingeschläfertHundehalter, die einfach mal Hilfe suchen, wie der letzte Dreck behandelt……..

Wo sind wir nur gelandet – wer schützt die Tiere vor den Tierschützern?

Ja, natürlich hat mich die Ermordung Tobi´s dazu animiert diesen Artikel zu schreiben.

Viele Fragen gehen mir da durch den Kopf – in erster Linie der Sinn seines Todes, da nachweislich mindestens 3 übernehmende Stellen vorhanden waren, die aus unterschiedlichen Gründen abgeschmettert wurden.

Ausgesprochen komisch finde ich, daß die Tötung Tobi´s einfach totgeschwiegen wird. Dies läßt nicht unbedingt vermuten, daß bei dieser Tierschützerin bzw. bei dem Verein mit offenen Karten gespielt wird. Anfangs wurde Tobi offiziell auf der Vereinsseite zur Vermittlung vorgestellt und um Spenden für die Unterkunft in der Hundepension gebeten, dann verschwand er plötzlich auf der Seite …… der angedachte Übergabevertrag mit mir war auf den privaten Namen der 1. Vorsitzenden verfaßt – nicht auf den Verein ….hm, komisch.

Last but not least…….es geht weit über meinen Horizont hinaus, wie man den einen Tag einen Hund töten läßt mit dem man nicht klar kommt, sich am anderen Tag als die doch so große Tierschützerin feiern läßt und auf einen Schlag vier Herdenschutzhunde aufnimmt. Wahnsinn!!

Gut, das schafft mein persönlicher Horizont nicht……hier kann jeder seine eigene Meinung haben…….mir, für meinen Teil, dreht sich beim Gedanken an die Geschichte noch immer der Magen zur Seite.

Ich habe keine Ahnung wie man damit leben kann – aber offensichtlich lebt sichs  damit ja doch sehr gut – ich hoffe nur, es wird dort in Zukunft keine weiteren TOBIs mehr geben ……..

Button in Tierschutz? Langsam aber sicher ein Reizwort für mich!

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.