Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
Mai 2012
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv für Mai 2012

Notfall – wunderschöner Staffi-Bub sucht Liebhaber-Familie

Er hats geschafft – er zog gestern, am 30.06. 2012 zu seiner neuen Familie!  Alles Liebe Dickie!

Leider verliert der hübsche “Dickie” in Kürze seine Familie. Durch unvorhersehbare Ereignisse kann das Haus nicht mehr gehalten werden und ein Umzug in eine kleine Wohnung ist der letzte Ausweg. Da “Dickie” rassetypisch viel Temperament mitbringt, wäre die Haltung in einer kleinen Wohnung für ihn nicht artgerecht. Dazu kommt, daß auch in Sachsen-Anhalt kaum eine Wohnung zu finden ist in der ein sogenannter “Listenhund” erlaubt ist.

Schweren Herzens hat sich “Dickies” Frauchen entschlossen für den Buben ein neues Zuhause zu suchen. Eine Abgabe in ein Tierheim soll dem Buben auf jeden Fall erspart bleiben!!!

Dickie ist im September 2010 geboren – also noch ein Jungschnösel Icon Smile in Notfall - wunderschöner Staffi-Bub sucht Liebhaber-Familie Er hat rassetypisch aber auch schon einen kleinen Icon Surprised in Notfall - wunderschöner Staffi-Bub sucht Liebhaber-Familie ) Dickschädel, was heißen soll: er ist kein Hund für “Anfänger”. Ein wenig Hundeerfahrung und-verstand sollte seine neue Familie auf jeden Fall mitbringen. Dickie kennt die Grundkommandos, weiß wie man sich in der Wohnung zu benehmen hat, er kennt Kinder und kann auch gut mit ihnen umgehen. Da er mit einer Hündin zusammengelebt hat, sollte eine vorhandene Hündin im Haushalt kein Problem darstellen. Mit jüngeren Rüden kommt Dickie ebenfalls gut klar. Schwieriger könnte es mit älteren dominanten Rüden werden, da er dann seinen Dickkopf durchsetzen will. Kleintiere jagt Dickie, deshalb sollten sie nicht im Haushalt leben bzw. sicher separiert werden können.

“Dickie” ist ein wunderschöner, verspielter und temperamentvoller Bub, der sicherlich noch einiges lernen sollte. Dies sollte für das clevere Bürschchen kein Problem sein, wenn seine neuen Zweibeiner wissen wie man es ihm beibringt. Voraussetzung für eine Vermittlung ist ein sicher eingefriedetes Grundstück in dem “Dickie” sich richtig austoben kann.

Adolf2-300x224 in Notfall - wunderschöner Staffi-Bub sucht Liebhaber-Familie

Bei Interesse oder für Fragen zu dem hübschen Kerlchen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung hund@pfotenservice.de (bitte möglichst mit Angabe Ihrer Telefonnummer, damit ich Sie anrufen kann).

Zum Thema “Kampfhund”

Einen Artikel zum Thema “Kampfhund” von Tierarzt Dirk Schrader aus Hamburg sprang mir  gerade zufällig entgegen.

Ich finde die Aussagen von Herrn Schrader treffen zu 100%  den Nagel auf den Kopf!

Lest einfach selbst und macht Euch Eure Gedanken:

“Lucy”

Danke Herr Schrader für diese treffende Ausführung!

Kurze Klarstellung!

Heute einfach eine kurze Klarstellung für “diverse” Tierschützer und ähnliche gelangweilte Individuen, die sich völlig unnötig, grundlos und überflüssig die Finger mit Unterstellungen wund schreiben und versuchen Informationen über mich einzuholen:

Kurz, klar und deutlich:

Ich gehöre keiner Orga und keinem Verein an.

Ich sage und schreibe meine eigene Meinung, zu der ich zu jederzeit stehe.

Ich stehe auf keiner “Seite” außer auf meiner eigenen.

Ich kategorisiere nicht in GUT und BÖSE, sondern schreibe was ICH denke.

Ich schreibe nicht was mir zugetragen wird, sondern eigene Erlebniss und Erkenntnisse.

Ich verurteile nicht nach “Hörensagen” sondern durch eigenes Kennenlernen.

Ich lasse mich nicht aufhetzen – über Dinge die ich nicht selbst kenne, bilde ich mir keine Meinung.

Fragen, die keine Unterstellungen enthalten, werden jederzeit gerne beantwortet.

Brutos feierte seinen 9. Geburtstag!

Nicht zu fassen – Brutos ist immer noch ein Kindskopf durch und durch. Die Bremsen sind immer noch nicht in Ordnung und er steckt nach wie vor in Sachen Kondition alle in die Tasche.

Den Ernst des Lebens hat er noch immer nicht gefunden, dafür ist er für jeden Blödsinn und jede Alberei sofort zu haben.

Ich hoffe, das bleibt noch gaaaaaaaaaanz lange so Icon Wink in Brutos feierte seinen 9. Geburtstag!

* auf  “FS” und dann auf “SL” klicken um den Bilderlauf zu aktivieren, auf “I” erscheint der Text zum Bild

DaWi weint! Wer kann helfen???

Danke an Alle, die mitgeholfen haben – DaWi hat ein neues Traumzuhause gefunden!

DaWi ist sehr traurig und weint um sein Herrchen, das vollkommen unvorsehbar plötzlich verstorben ist.

DaWi-300x225 in DaWi weint! Wer kann helfen???

DaWi hat es immer geliebt mit seinem aktiven und agilen Herrchen unterwegs zu sein. In der Kinderzeit haben die beiden gemeinsam die Hundeschule besucht und waren einfach ein tolles Team. Leider ist der Traum von heute auf morgen zerbrochen.

Leider ist das Frauchen von DaWi gesundheitlich nicht in der Lage das Herrchen irgendwie zu ersetzen und sie kann ihm ein weiteres artgerechtes Leben nicht ermöglichen. Die Familie wünscht sich, nach dem Schock und allem was damit verbunden ist, für den hübschen jungen Mann ein schönes Zuhause, damit er über seinen Schmerz hinweg kommen kann.

DaWi ist ein 3 Jahre alter rumänischer Hirtenhund, ein Karpaten Schäferhund (Ciob?nesc Românesc Carpatin). Er ist gechipt, kastriert, geimpft und hat natürlich einen Paß. DaWi bringt immerhin rund 45 kg auf die Waage und seine neuen Besitzer sollten schon ein Stück Hundeerfahrung mitbringen.

Leider kann im Moment niemand mit DaWi spazieren gehen oder ihn sonst artgerecht auslasten, da die Verwandschaft zu weit weg wohnt um sich mit dem Hund zu beschäftigen und Frauchen, wie bereits geschrieben, nicht in der Lage ist sich größer zu kümmern.

Toll wäre für DaWi eine liebe Endstelle mit Geduld und Hundeerfahrung (Herdenschutzhunde/Hirtenhunde) oder ein Verein mit entsprechender Aufnahmemöglichkeit oder engagierter Pflegestelle.

DaWi könnte gegebenenfalls auch über eine weitere Entfernung gebracht werden. Er befindet sich momentan im nördlichen NRW.

Wer kann helfen? Wer hat einen schönen Platz oder eine Idee für den jungen Mann? Fragen?

Bitte um Kontaktaufnahme unter hund@pfotenservice.de / Tel.: 039248-18983 (günstig immer gegen Mittag oder ab 20 Uhr sonst einfach probieren!)

Liebe Grüße und DANKE für Eure Mithilfe!

Tierschutz – Sinn oder Unsinn?

Irgendwie scheint das Thema „Tierschutz“ mein neues Lieblingsthema zu werden, wobei ich eher nicht im Freudentaumel darüber schreibe. Ganz im Gegenteil! War ich doch schon so weit meine Definition des Wortes „Tierschutz“ mittels Wikipedia zu überprüfen.

Zitat:

Als Tierschutz werden alle Aktivitäten des Menschen bezeichnet, die darauf abzielen, Tieren individuell ein artgerechtes Leben ohne Zufügung von unnötigen Leiden, Schmerzen und Schäden zu ermöglichen. Der Tierschutz zielt auf das einzelne Tier und seine Unversehrtheit.“

Hm, so in etwa hatte ich das Wort bis vor einiger Zeit auch interpretiert. Leider sieht die Praxis in vielen Fällen ganz anders aus.

Natürlich hat jeder Mensch unterschiedliche Auffassungen wie man Tiere schützen kann oder könnte. Schon die Grundsatzfrage „was ist artgerechte Haltung“ kann von der Auslegung variieren. Doch wer jetzt denkt, es gäbe da eben mal diverse „normale“ Diskussionen, der liegt gänzlich falsch!

Beleidigungen, Diffamierungen, Drohungen, gänzlichst bis zum „fertig machen“ sind an der Tagesordnung. Den Schaden haben natürlich die Tiere zu tragen, was augenscheinlich billigend in Kauf genommen wird.

Nachstehend ein Zitat aus Facebook als Beispiel:

Ob du Angst hast, oder haben musst hängt alleine von Dir ab!
Verstecken brauchst und kannst du dich nicht, ich weiß wo ich dich finde wenn ich es will!
Begreife einfach nur, das ich nicht die Gelassenheit und Ruhe eines Gerd besitze!Ich lasse mir von niemanden ans Bein pissen und reagiere dann nicht “angemessen” darauf!
Ich möchte nie wieder hören,das Bekannte von mir von dir oder anderen Damen angeschrieben werden!
Ich möchte nie wieder meinen Name in irgendeinem Kontext zu euch, in irgendeinem Forum

lesen!
Beachtet das und alles ist easy…

Sehr interessant sind im Zuge dessen 2 Fotos (es gibt noch mehr davon) eines Tierschutzhofes bzw. einer sogenannten Hundehilfe, die dringend auf Hilfe und Spenden für Hundefutter und Tierarztkosten angewiesen ist und genau von solchen Leuten unterstützt wird:

Die hier entfernten Links finden Sie im Kommentar vom 13.05. von Herrn G.K.

(am Ende des Artikels auf “Kommentare” klicken)

Nein, ich sehe auch keine Hunde, zumindest keine lebenden – die HP dieser Einrichtung ist zu finden unter  www.Tierhilfe-sustrum-moor.com

Ja, genau dieser sogenannte Tierschutzhof hat wieder neue Gönner gefunden, wie vorstehend beschrieben. Selbsternannte Tierschützer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Betreiberin des seit Jahren umstrittenen Hofes mit allen Mitteln zu unterstützen.

Wie in diesem Beispiel eine Gruppe selbsternannter No-Name-Tierschützer diese Unterstützung zu realisieren versucht, kann man an vorstehendem Zitat aus Facebook deutlich erkennen. Nein, das ist kein Einzelfall – es ist ein Beispiel!

Wie die Insassen des Tierschutzhofs leben müssen, kann man anhand der Fotos leider nicht erkennen!!!!

Traurig, traurig!

Schwer zu verstehen was daran nun Tierschutz ist oder sein soll oder endet vorher mein persönlicher Horizont? Wahrscheinlich!

Des Weiteren frage ich mich nach diversen Relationen im Tierschutz, die ich nicht nur im Umkreis dieser Gruppierungen finde sondern immer häufiger erkenne.

Es werden schwerstbehinderte und schwerverletzte Tiere oftmals ohne jegliche Chance irgendwann mal wieder ein artgerechtes Leben zu führen, quer durch die Welt gekarrt. Tausende Euros, tausende Kilometer, Tierarztkosten ohne Ende investiert ohne jegliche reelle Chance für das Tier. Nichts dagegen und lobenswert, wenn ein späteres artgerechtes Leben in Aussicht steht – aber wenn nicht? Ich halte dies für übelste Tierquälerei, die unter abartigem Helfersyndrom von statten geht.

Ganz anders sieht es bei Verhaltensproblemen aus – da kann sich kein „Tierschützer“ einen Tier- oder Hundetrainer leisten, da hat man aufgrund der vielen Tiere die Zeit nicht dazu. Einige Kilometer fahren ist eh nicht drin…zu teuer ohnehin……..Weiterbildung benötigt man doch nicht, da man ja so viel eigene Erfahrung hat und unbelehrbar ist. Hier ist die Spritze schnell bei der Hand.

Arme Tiere oder Tierschutz – pfui Teufel!!!!!!!!

All das sollte langsam aber sicher für alle tierlieben Menschen ein Anreiz sein sich dafür einzusetzen, dass die „Neuproduktion“ endlich massiv eingeschränkt wird und so viele Tiere wie möglich aus dem Tierschutz übernommen werden!!!!

Gleichzeitig muß gegen jegliche Tierquälerei massiv vorgegangen werden, egal ob durch „Privatpersonen“ oder durch „Tierschützer“ veranlasst  – WIR alle müssen unsere Behördenvertreter (die wir schließlich mit bezahlen!) zum Handeln zwingen!

Nur so kann echter Tierschutz Sinn machen!!!!!!

Besuch im Hundezentrum Elbaue

Es ist einfach immer wieder schön und voller Highlights das Hundezentrum Elbaue zu besuchen.

Hier durften die Wuffels die neu eingezognen Gänse und Hühner kennenlernen und die Ausläufe testen Icon Wink in Besuch im Hundezentrum Elbaue

Frank4 in Besuch im Hundezentrum Elbaue

Also wer im Raum Berlin, Halle, Leipzig eine schöne Urlaubsunterkunft für seinen Wuff sucht, der sollte unbedingt mal ranfahren und die Pension kennenlernen.

In Kürze werden wir zum Anbaden in der Elbe wieder dort sein und weiter berichten…….Pssssst, Brutos seine Geburtstagsparty steht in wenigen Tagen an und was kann man einer Wasserratte wie ihm schöneres antun als einen Nachmittag an der Elbe?????? Icon Wink in Besuch im Hundezentrum Elbaue aber pssssssst – noch nix verraten….

28-04-12Brutos1-300x237 in Besuch im Hundezentrum Elbaue

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.