Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Warum engagiert sich der Pfotenservice für die Spanier vom “Berg der Hunde”?

Die Frage wird mir oft gestellt – warum gerade diese Hunde? Warum gerade dieses Tierheim im Nordwesten Spaniens?

Protectora-300x112 in Warum engagiert sich der Pfotenservice für die Spanier vom Berg der Hunde?

Gegenfrage: warum nicht?

Nein, ganz so einfach ist die Frage nicht zu beantworten bzw. ganz so einfach habe ich es mir im Vorfeld nicht gemacht.

Vorrangig sehe ich noch immer, und daran wird sich sicher nie etwas ändern, die deutschen Notfälle.  Wobei diese meist viel schwieriger zu vermitteln sind als die spanischen Hunde. warum das so ist, werde ich versuchen kurz zu erläutern:

Offensichtlich sind die Spanier oder auch viele andere Südländer von ihrer Mentalität sehr viel anders als wir Deutschen. So auch die Hunde. Oftmals sind in den deutschen Tierheimen Hunde zu finden, die nicht gerade leicht zu vermitteln sind, denn entweder sind sie charakterlich schwierig oder schon älter. Leider lassen sich ältere Hunde generell recht schwer vermitteln. Jüngere Hunde mit ausgeprägtem Fehlverhalten möchte sich gleich gar Keiner mehr antun.

Sind wir mal ehrlich – ein süßer Welpe, wird doch sehr leicht einfach in den Himmel gehoben, verhätschelt und vertätschelt. Dies ist ja auch schön, wenn es in einem gewissen Rahmen bleibt. Aber leider ist das sehr häufig nicht der Fall. Dadurch werden dem Hund in der sogenannten Prägephase Ansprüche anerzogen, die er in der Folge stellen wird. Er wurde ja zum Rudelchef in der Familie gemacht, nicht geboren. Dann kommt der Tag an dem die Halter mit dem Tier nicht mehr klar kommen. Dazu kommt noch, dass viele Hunde ohne Artgenossenkontakte aufwachsen müssen, vieles nicht kennenlernen und später damit nicht umgehen können. Kann dann der Besitzer mit seinem Hund auch nicht umgehen, kommt es unweigerlich zu schwerwiegenden Problemen im Zusammenleben. Was passiert? der Hund wird abgegeben. Endstation Tierheim, denn wer adoptiert heute noch einen erwachsenen Problemhund?

Xito-1-225x300 in Warum engagiert sich der Pfotenservice für die Spanier vom Berg der Hunde?

Einem unerfahrenen Menschen, einer Familie mit Kindern oder gar einem Hundeanfänger würde ich ein solches Tier bei aller Liebe nicht empfehlen. Natürlich gönne ich auch diesen Tieren, die ganz sicher nichts für ihre missliche Situation können, ein wundervolles Zuhause, aber die Voraussetzungen müssen dafür gegen sein – viel Hundeverstand und Kenntnis.

Den Südländischen Hunden, gerade auch den Spaniern, geht es da doch ganz anders. Leider werden sie oftmals schon als Welpe wie der letzte Dreck behandelt, sich selbst überlassen oder einfach ausgesetzt. Natürlich ist das mehr als mies – der positive Effekt dabei ist jedoch, diese Hunde erlernen keine Ansprüche, sie lernen mit allem und mit jedem klar zu kommen um überhaupt zu überleben. Natürlich sind diese Hunde später für alles dankbar. Sie bemühen sich alles richtig zu machen um ihr neues tolles Zuhause nicht wieder zu verlieren, denn sie wissen es zu schätzen. Die Verträglichkeit mit Artgenossen haben sie ebenfalls von klein auf gelernt, denn auch mit diesen mußten sie sich häufig auf der Straße arrangieren um zu überleben.

Nun denke ich, es ist doch besser einen spanischen Hund zu einem Hundeneuling zu vermitteln als keinem Tier helfen zu können oder? Allen kann man ohnehin nicht helfen – also irgendeinen ob er nun aus Deutschland, aus Bulgarien oder aus Spanien stammt. Ein Tier gerettet – bedeutet, ein Tier glücklich gemacht zu haben. Eigentlich ist es doch egal woher es kommt oder?

Da ich den Peter vom Peulihof vor knapp 3 Jahren kennenlernen durfte oder mußte Icon Wink in Warum engagiert sich der Pfotenservice für die Spanier vom Berg der Hunde? war auch der Bezug zu Spanien irgendwie da. Er war damals gerade nach Spanien umgesiedelt. Gut, man hat ihn mir gegenüber schlecht gemacht, ihm üble Dinge nachgesagt, von denen ich inzwischen auch weiß woher sie kommen ……… naja, ich denke Jeder, der schon mal mit Tierschutz zu tun hatte, weiß, dass einige Tierschützer weit mehr Zeit dafür verwenden ihren Neid und ihre Dummheit an den Tag zu tragen als etwas für Tiere zu tun. (Über diese traurige Tatsache habe ich schon einige Artikel geschrieben)

Nun, ich habe den Peter inzwischen doch sehr gut kennengelernt und ich denke, ich darf ihn zwischenzeitlich als sehr guten Freund bezeichnen. Okay, wir sind sicherlich nicht immer einer Meinung, aber wir finden immer einen Weg für die Tiere.  Die Tatsache, dass bei jedem Schritt, der gemacht wird, der Hund im Vordergrund steht, hat mich persönlich überzeugt. Okay, vielleicht wird nicht alles immer so pünktlich und 200%ig abgewickelt wie ein Bürokrat sich das vorstellt, aber ich denke, man muß auch mal berücksichtigen, dass dort vorort täglich für das Leben von mehr als 180 erwachsenen Hunden gekämpft wird, dass in den Hauptzeiten häufig mal schnell 10 oder noch mehr Welpen pro Tag auf der Straße und aus Müllcontainern eingesammelt werden, verletzte und tote Hunde von der Straße gekratzt werden. Ich denke, jeder der zu kritisieren hat, sollte darüber nachdenken ob er dieser schweren Arbeit gewachsen wäre?????

Arme Maus2 03101-300x225 in Warum engagiert sich der Pfotenservice für die Spanier vom Berg der Hunde?

Ich freue mich jedesmal, wenn ich ein kleines Häppchen einbringen kann, das bei der schwierigen Arbeit vorort helfen kann!!!!

2 Kommentare zu „Warum engagiert sich der Pfotenservice für die Spanier vom “Berg der Hunde”?“

  • Julia:

    Ganz genau. Wir mit unserer Kjara auch. Sie ist jetzt zehn und kam mit zwei zu uns. Danke, Peter, für dieses tolle Familienmitglied, das mit seiner verträglichen und charmanten Art noch dazu dafür gesorgt hat, dass es den ein oder anderen Neu-Husky aus dem Tierschutz in unserem Bekanntenkreis gibt…

  • carina:

    Ja, so ist es. Und wir sind mit unserem ehemaligen “Notfall” Rosana vom Peulihof mehr als zufrieden! Kann mir keinen angenehmeren Hund vorstellen.

Kommentieren

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.