Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Goldakupunktur – erste Erfolge bei Nelly und Brutos

Vorgestern hatten Nelly und Brutos ihren ersten Termin zur Nachuntersuchung in Berlin-Falkensee in der Tierarztpraxis Rosin.

Wieder waren die AHA-Effekte sehr beeindruckend.

Die Tatsache, dass Brutos von Tag zu Tag ein wenig leichter aufsteht nach den Ruhephasen, kann ich als Laie bereits sehen. Auch Nelly humpelt durchschnittlich wesentlich weniger als vor der Goldakupunktur. Teilweise ist das Humpeln schon gänzlich verschwunden. Die Körperhaltung hat sich bei beiden Hunden positiv verändert, was wohl auf die aufgelösten Verspannungen zurückzuführen ist. Beispielsweise fiel mir bei Brutos in letzter Zeit häufig auf, dass er den Kopf gerade nach vorne hielt und nicht nach oben wie es normal wäre. Ich sagte dann oft, er steht da wie eine Kuh *ja gemein. Inzwischen hält er immer häufiger den Kopf aufrecht, er findet also zurück zur “normalen” Haltung. Auch Nelly zeigt eine positive Haltungsveränderung.

19-08-12Brutos-rasiert-297x300 in Goldakupunktur - erste Erfolge bei Nelly und Brutos

Bei der Nachuntersuchung wurden die Veränderungen durch Prüfung der Schmerzpunkte aller Gelenke verdeutlicht. Ich drücke das mal laienhaft mit meinen Worten aus, wie ich es gesehen und erlebt habe:

Es wurde am Donnerstag im Anschluß der neuerlichen Gangbildbetrachtung eine Liste zur Hand genommen, die ich schon am Tag der Goldakupunktur kennenlernte. In diese Liste wurden während der Voruntersuchung die Schmerzreaktionen aller Gelenke und der Wirbelsäule in die erste Spalte eingetragen. Es gab einen Strich bei “keine Schmerzreaktion” und es gab “halbe +” bis hin zu +++ bei sehr starker Schmerzreaktion. Die Einstufungen wurden mir detailliert erklärt und waren für mich nachvollziehbar. Nun wurde am Donnerstag die zweite Spalte ausgefüllt und das Ergebnis war verblüffend. Bei Nelly wie auch bei Brutos hatten sich alle Werte wesentlich verbessert. Gelenke ohne Röntgenbefund, aber mit Schmerzreaktion, wie mir erklärt wurde durch Überbelastung, waren inzwischen ohne Schmerzreaktion. Gelenke mit Befund, wie Arthrose bzw. HD zeigten noch Schmerzreaktionen, jedoch stark vermindert gegenüber vor der Goldakupunktur.

Diese Entwicklung ist nur 14 Tage nach der Behandlung für mich kaum zu fassen.

19-08-12Brutos2-300x237 in Goldakupunktur - erste Erfolge bei Nelly und Brutos

Sehr interessant finde ich die Erkenntnis, dass beide Hunde vor der Goldbehandlung auch in den vorderen Gelenken, wie Schulter, Ellbogen etc. Schmerzreaktionen unterschiedlicher Intensität zeigten, die, außer am rechten Ellbogen von Nelly, inzwischen verschwunden sind. Dies würde heißen, dass die Hunde bedingt durch die HD und/oder die Spondylose eine Überbelastung auf die Vorderbeine brachten und diese Überbelastung bereits einen Dauerschmerz verursacht hat. Dadurch verstärkt sich bei mir der Gedanke, dass dadurch die Arthrose in Nellys Ellbogen entstanden ist. Dies würde heißen, der Hund hat Schmerzen in der Wirbelsäule oder in der Hüfte, entlastet den hinteren Körperbereich und verlagert auf den vorderen Bereich. Somit hilft der Hund sich sozusagen erstmal selbst.

Vor Kurzem sage man zu mir: es gibt keinen Hund, der vorne rechts humpelt, weil er ne Spondylose im Lendenwirbelbereich hat…….sorry, aber diese Meinung kann ich seit Donnerstag nicht mehr mitgehen.

Nun dürfen Nelly und Brutos nach rund 20 Minuten im Schritt “an der Leine einlaufen”, wieder frei laufen und auf der Wiese rennen. Na das war ein Fest, als ich die Leine abmachte und das “Okay” zu vernehmen war……..”wehe wenn sie losgelassen…..”kann man da nur noch sagen Icon Wink in Goldakupunktur - erste Erfolge bei Nelly und Brutos

Außerdem dürfen beide Wuffels eine bis zwei tägliche Massagen geniessen, damit sich die Muskulatur lockert, denn beide haben Muskelkater, wie es auf der Seite der Tierarztpraxis Rosin beschrieben ist. Die, sich normalisierenden, Bewegungsabläufe beanspruchen nun wieder Muskeln, die durch Schonhaltungen abgebaut wurden. Ich finde, diese Entwicklung sehr positiv, da man daran erkennen kann, dass alles in die richtige Richtung geht.

Die nächste und gleichzeitig abschließende Untersuchung steht am 27. September an. Ich bin schon sehr gespannt wie die Entwiklung weitergeht!

Tja, dann werde ich wohl fragen ob man in die Wuffels auch eine Bremse einpflanzen kann *lach

22-05-12zuhause18-300x225 in Goldakupunktur - erste Erfolge bei Nelly und Brutos

Nach wie vor kann ich nur sagen: Ich bin vollumfänglich begeistert! – Danke an das gesamte Team der Tierarztpraxis Rosin!

Fortsetzung folgt…….

3 Kommentare zu „Goldakupunktur – erste Erfolge bei Nelly und Brutos“

  • Ursula:

    Hm, das klingt nicht gut UweJürgen,

    also ich habe inzwischen in Etappen gelernt, daß Goldakupunktur nicht gleich Goldakupunktur ist. Es sind himmelweite Unterschiede was die Behandlungen betrifft.
    Inzwischen habe ich mich mit einigen betroffenen Halten ausgetauscht und die Unterschiede sind krass. Erstens die Preisunterschiede analog zu den Behandlingunterschieden. Auch, wie Du ganz richtig sagst, von den Wochendendseminarlern sollte man definitiv die Finger lassen, weil es nichts bringt außer ner leeren Geldbörse.

    Bemerkenswert finde ich aber, daß offensichtlich auch die Methoden der “erfahrenen” Behandler sehr weit außeinander liegen – gleichzeitig natürlich auch die Erfolge und Mißerfolge.

    Ich finde es extrem schwierig als Hundehalter hier eine bzw. DIE richtige Entscheidung zu treffen.

    Letztendlich bin ich froh sie so getroffen zu haben, aber die Tage vor der Entscheidung waren schlimm – man möchte das Beste für seinen Hund und wird mit zig Meinungen vollgeworfen, die sich natürlich unter den ganzen Aspekten nicht decken.

    Inzwischen weiß ich ja, ich würde diese Entscheidung wieder so treffen, aber nach der Erfahrung ist man ja bekanntlich immer schlauer.

    Ich werde hier sicher weiter über das Thema schreiben…..

  • UweJürgen:

    Beneidenswert! Mein armer Freund hat nicht das Glück.
    Er hat 3x Gold bekommen, Jan. 08 / ca. Oktober 10 und zuletzt
    Juli 11 immer andere Punkte natürlich. Laufen kann er heute so gut wie gar nicht. Humpeln passt da besser. Schmerzfrei ist er NIE, gerne leckt er sich den Bereich um die “Handgelenke”.
    Ich will hier nicht von dem vielen Geld reden, auch dem Tierarzt vertraue ich eigentlich nach wie vor. Er ist wohl der mit den meisten
    Behandlungen dieser Art. Als letztes Jahr im Juli auf meinen Wunsch hin “alles was geht” nach dem damaligen Röntgenbefund gemacht wurde hat er selbst vom Behandeln der Pfoten abgeraten. da sei die Erfolgsquote am geringsten. Jetzt hat mir so eine Schnatter Tierärztin mit “2 Tages Kurs in der Sache in Bad Wildungen” wunder was erzählt über Goldakupunktur / Pfoten. Der inzwischen durch Bewegungsmangel “Dicke” bekommt 1 Previcox 227, 2 x 3 Zeel vet. 100, 2 Weihrauchkapseln und 2x 1 Karsivan 100 täglich. Vor Previcox hatte er Rimadyl und auch mal einige Zeit Metacam. Noch ist er mit ca. 12 Jahren gut bei einander, nur diese Arthrose. Wenn jemand einen Rat weiss … gerne Ausser jetzt nach Berlin zu fahren. Ich denke wenn s der Mann mit mehreren Tausend Eingriffen nicht erreicht hat … Das wichtigste bei sowas sind schließlich die “Punkte”. Wer sollt e die besser kennen als jemand mit riesiger Erfahrung?

  • wowwwwwwwwwwww…das hört sich ja echt gut an !!!! gibt den beiden süßen mal ein küßchen von uns und weiterhin viel erfolg !!!!! und danke für den bericht !!!!! gibts dir aber auch ne mühe….wahnsinn !!!

Kommentieren

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.