Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
Juli 2017
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Artikel-Schlagworte: „Krebs“

Luci ist tot!

Mir fehlen die Worte – gestern noch hat sie ihren Spaziergang genossen, ebenso wie ihr Abendessen, das sie noch bis zum letzten Krümel weggeputzt hat. Heute in der Früh schon ging es Luci sehr schlecht und sie mochte nicht mal ihr Frühstück anrühren.

An der Atmung konnte man hören, daß das Wasser in die Lunge gegangen ist.  Der Kreislauf ist massiv abgesackt. Sie hat noch eine Kreislaufspritze bekommen…….

Luci-242-300x241 in

Luci ist gegen 13:15 Uhr über die Regenbogenbrücke gegangen – ich hoffe so sehr, daß sie dort ihr Leben genießen kann und die Menschen dort so lieb und freundlich zu ihr sind, wie sie es allen Zweibeinern war. Luci war ein Goldstück, sie war zu Jedem freundlich und hat sich über jede, noch so kleine Streicheleinheit gefreut.

Mehr werde ich schreiben, wenn ich wieder schreibfähig bin..

Update: Luci & Boy

Boy – zu schön um wahr zu sein? Oder um wahr zu werden?

Am Donnerstag, den 28., also glech den Donnerstag nach den Ostertagen hat Boy den hoffentlich abschließenden Termin in Leipzig beim Tierarzt.

Soweit sieht alles sehr gut aus, er humpelt nur noch ein klein wenig und wenn er trabt, ist fast nichts mehr zu sehen, auch das Fell ist schon schön nachgewachsen, so daß von der ganzen OP kaum noch Spuren zu sehen sind.

Natürlich will der junge Bursche einfach mal wieder richtig Gas geben dürfen und ich bin soooooo froh, wenn ich ihm das wieder erlauben darf.  Fast 3 Monate nur an der doofen Leine gehen oder in der blöden Hundekiste sitzen – ich bin ehrlich, ich bewundere Boy für seine Geduld. Ferade jetzt bei disem herrlichen Wetter ist es besonders schwer für ihn. 3 mal am Tag für ne knappe halbe Stunde ums Haus rum an der Leine und einen Spaziergang von 1,5 Stunden am Abend – das ist einfach nicht genug für einen lebhaften Junghund wie Boy.

Anderersets sind es für mich glatt weg 3 Stunden an denen ich mich nur mit Boy beschäftigen muß, da ich ihn nicht von der Leine lassen kann.  Kein Problem, man machts für den Hund sehr gerne, aber wenn er wieder ohne Leine übers Grundstück toben kann, ists schon einfacher – für ihn und für mich. Irgendwie und irgendwann lassen die Kräfte einfach nach.

Luci – das kleine Sorgenkind kämpft weiter wie ein kleiner Löwe um ihre  Zukunft.

Gegenüber den Prognosen geht es dem lieben Mädel mehr als gut, sie freut sich nach wie vor auf ihren täglichen Spaziergang und auf ihr Futter. Jedes Leckerlie wird mit einem Schwall von Rutenwedlern in Empfang genommen.

Momentan tut sie sich mit der Wärme ein wenig schwer, aber am Abend einmal ausgiebig beim Spaziergang in den Bach legen genießt Luci in vollen Zügen. Aus diesem Grund habe ich nun beschlossen ihr ein Kinderplantschbecken zu besorgen. In der Hoffnung, sie nutzt dieses auch in ihrem Auslauf gerade am Tag wo es besonders warm ist.

Was mir nicht gefällt ist nach wie vor der Bauch. Sie bekommt einfachd as Wasser im Bauch nicht weg, was natürlich über kurz oder lang sehr stark belastend für den Kreislauf und die anderen Organe wirkt.

Neue Fotos gibt es in den nächsten Tagen…..

Luci und Boy – Was gibt’s Neues?

Nicht soo sehr viel Neues gibt es im Moment von den beiden Wuffels zu berichten:

Boy ist kaum mehr zu halten, er fängt langsam aber sicher an seine Hundebox zu hassen und wenn ich ehrlich bin, verstehe ich ihn auch irgendwie.

Boy-April17-300x224 in

Nach Ostern geht es nochmal nach Leipzig in die Tierarztpraxis um das Bein von Herrn Dr. Jähnig kontrollieren zu lassen und danach darf Boy hoffentlich wieder durchs Grundstück und über die Wiesen fegen – also,  alle Daumen und Pfoten halten, bitte! Er hat so toll durchgehalten und hat es sich redlich verdient wieder mal Gas geben zu dürfen.

Boy-17-April-276x300 in

Luci entdeckt momentan ihre Leidenschaft für Wasser Icon Wink in In Richtung Bach wird sie immer schneller und dann aber Marsch rein, und reinlegen – das ist soooo toll!

Luci-April17-300x245 in

Sie ist im Moment guter Dinge und freut sich wieder auf jeden Spaziergang. Unterwegs ist sie auch wieder lebhafter, neugierig wird überall herumgeschnüffelt und gestern wollte sie sich sogar mit einem Storch anlegen *lach  Es war einfach zuckersüß, wie sich dieser große Hund an den Storch anschleichen wollte…….;-)

Im Moment macht es den Anschein als verkleinern sich die Lymphdrüsen ein wenig. Luci hat auch weniger Atemprobleme, was natürlich sehr gut ist. Nicht so schön ist, dass der Bauch noch immer so sehr aufgedunsen ist. Hier will es einfach nicht so recht in die Richtung gehen, die wir gerne hätten.

Luci-17-April-300x238 in

Dennoch scheint die jetzige Behandlung der richtige Weg zu sein, denn es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Sie hat Spaß und Freude an den Spaziergängen, sie paßt wieder auf wie ein Luchs und meldet alles Ungewöhnliche. Auch bewacht sie wieder mit Leidenschaft ihre verbuddelten Leckerbissen, die für schlechte Zeiten aufgehoben werden. Der Apetitt stimmt auch, denn sie freut sich auf ihr Essen mindestens wie ein gesunder Hund.

Luci-und-Knochen-300x225 in

Momentan können wir nur hoffen, daß es in dieser Richtung weitergeht!

Lieben Dank an Alle  Unterstützer/-innen und Daumenhalter!

Luci & Boy – Was gibts Neues?

Oh weh, die Zeit vergeht und ein Update zu Luci & Boy ist eigentlich längst überfällig.

Boy kann leider das Wort “Geduld” irgendwie nicht mehr hören. Er will raus, spielen, toben und einfach nur Gas geben – doch das Motto heißt noch immer “Geduld haben“. Auch wenn das Ganze sehr gut aussieht. Boy kann das Bein voll belasten, er setzt es voll ein und rennt auch schon ein Stück, wobei ich nach wie vor drauf achten muß, daß er nicht springt wie ein kleiner wildgewordener Esel Icon Wink in   oder sonst irgendeinen Mist macht.  Das heißt also immer an der Leine mitgehen wenn er raus geht und Gehübungen machen – aber es wird nun doch langsam absehbar, daß ers geschafft hat.

Sehr bewegt war die letzte Zeit mit Luci.  Anfang der letzten Woche wurde ein neues Blutbild gemacht, das eigentlich sehr gut aussah für ihre Krankheit. Dennoch ging es ihr nicht gut. Der Bauch war zum Platzen aufgequollen und mit Wasser gefüllt. Die Atemprobleme waren dadurch nun noch schlimmer geworden. Erstens drückte der Bauch und zweitens die geschwollenen Lymphknoten.

Alleine die Freude auf den Spaziergang am Nachmittag machte sie so atemlos, daß sie kaum noch bis zum Waldrand gehen konnte.  Ich war ehrlichgesagt schon kurz vor dem Aufgeben.

Nach stundenlangem Hin und Her haben wir glücklicherweise beschlossen die Behandlung umzustellen. Auf dem schnellsten Weg besorgte ich MMS für die Maus. Wie mir prophezeit wurde, ging es Luci die ersten 2 Tage als sie das MMS bekamm noch mieser.  Sie wollte nichts mehr fressen – nur noch trinken, Pipi machen und schlafen. Sie schlief einige Male so tief, daß sie mich nicht einmal kommen hörte.

Ich hatte inzwischen wirklich fast aufgegeben obwohl ich die Vorinformation hatte, daß ich mit einer Verschlechterung ihres Zustands die ersten paar Tage rechnen müßte.

Und es ist kaum zu glauben, seit letzten Sonntag geht es Luci wieder wesentlich besser. Nach wie vor sind die Lymphknoten überdimensional groß und der Bauch dick und aufgequollen. Jedoch kann ich fühlen und sehen, daß der Bauchumfang in den letzten Tagen zurückgegangen ist. Luci ist im Moment wieder voll dabei und läuft seit Sonntag wieder eine gute Stunde mit Spaß und Neugier ihre Runde. Sie hat Hunger und ihr schmeckt ihr Futter wie eh und je.

Sie trinkt immer noch relativ viel, jedoch nur noch rund die Hälfte gegenüber an den Tagen als es ihr so sehr schlecht ging.

Ich bin gespannt wie sich ihr Gesundheitszustand weiter entwickelt. Bereits die letzten Tage, die sie wieder genießen konnte, sind irgendwo ein Wunder. Gestern Nachmittag war sie sogar im Bach baden Icon Wink in

Die Maus selbst ist wieder guter Dinge und man sieht wie sie kämpft, wie sie leben will und dabei sein will.

Halten wir mal alle Daumen fürs Schmusemonsterchen!

Am Wochenende werde ich neue Fotos machen und hier einstellen!

Luci & Boy – Neuigkeiten!

Was gibt es Neues bei Luci und Boy?

Luci-ruht-aus-300x219 in


Boy-M Rz1-300x224 in

Wenig und doch recht viel:

Boy´s Tierarzt ist guter Dinge und meint “Alles super – aber Geduld, Geduld, Geduld……. genau das, was Boy natürlich immer schwerer fällt.

3 Mal am Tag 15 Minuten in den Garten an der Leine mit Achten und Kreise laufen und einmal am Tag eine halbe Stunde an der kurzen Leine Spaziergang – das ist natürlich nicht das was sich ein junger Hund vom Leben verspricht.

Boy-M Rz2-300x224 in

Und wie soll man ihm erklären, daß dies sein muß? Dennoch erträgt er es mit Fassung und ist einfach nur lieb.

Luci geht es im Moment den Umständen entsprechend sehr gut. Sie gibt richtig Gas auf den Spaziergängen, freut sich ein Loch in Bauch, wenn Jemand zum Schmusen kommt. Sie liebt ihr lecker Futter, am allermeisten, wenn sie einen Knochen bekommt.  Die Lymphknoten sind ein wenig kleiner geworden, was sicherlich mit  dem Cortison zusammenhängt, das sie bekommt. Vielleicht haben wir auch Glück und die alternativen Medikamente schlagen langsam an.

Luci-passt-auf-243x300 in

Ich bin guter Dinge, wenn ich sie im Moment so sehe. Ich wünsche ihr noch viele viele Monate oder sogar Jahre so wie es ihr jetzt im Moment geht.

Luci-pa T-auf2-300x224 in

Haltet bitte weiterhin alle Daumen für die Mäuse!!!!

Endlich auch mal ein wenig Glück

Erstmal ganz doll lieben Dank für die Resonanz auf den Hilferuf für Luci und Boy.

Hilfe, Unterstützung und Tipps sind für die Wuffs im Moment nicht mit Gold aufzuwiegen!

Danke an Euch Alle!!!!!

Und – auch mal ein wenig Glück: mein Brutos, der große Schwarze auf den Gruppenbildern, hat keinen Krebs, wie der Tierarzt befürchtete. Das Labor hat den entfernten Tumor als Lipom erkannt.

Also ein gutartiger Tumor in Form eines Fettgeschwulstes. Ich bin 50 kg leichter!!!!!! Aber rausgeschnitten mußte dieses Lipom ja dennoch, denn es hatte an der Knochenhaut gerieben, so daß eine leichte Knochenhautentzündung bereits das Ergebnis war.

Da hat er wieder gut lachen:

Brutos-krank-300x260 in

Wenigstens hier gibt es Entwarnung.

Boy macht sich auch gut – ist nur sehr anstrengend, da er momentan nur an der kurzen Leine gehend, seine Gehübungen und Trockenübungen machen muß und das 4 mal am Tag…….(ja, zugegeben, das vierte Mal muß in der Nacht auch gehen Icon Wink in

Bei Luci wurde am Samstag mit der alternativheilkundlichen Behandlung begonnen – hier können wir im Moment nur alle Daumen halten und hoffen.

Im Moment geht es ihr den Umständen entsprechend recht gut – bitte alle Daumen halten!!!!

Befund bestätigt :-(

Luci hat laut Befund nekrotisch tumoröses Gewebe in den Lymphknoten, was also Krebs bedeuted. (Ich werde den Befund die Tage noch einscannen und hier Online stellen)
Luci-die-liebe-Maus-300x233 in

Eigentlich empfiehlt die Schulmedizin die Chemotherapie ähnlich wie beim Menschen. Dies würde bei Luci bedeuten, einmal wöchentlich in die Uniklinik nach Leipzig (eine Strecke rund 110 Km) + den Stress + die Nebenwirkungen der Chemo.
Die Erwartung sähe so aus: Lebensverlängerung für 6 Monate bis zu 2,5 Jahren. Eine Heilung kann nicht erwartet werden.
Diese Variante habe ich, so hart es klingen mag, abgelehnt – das möchte ich Luci wirklich nicht zumuten.
Die zweite schulmedizinische Variante sieht eine Cortisonbehandlung vor: dies bedeuted, Cortison (Prednisolon)unterdrückt die Schwellung der Lymphdrüsen, unterdrückt allerdings auch das Immunsystem – solange die Wirkung anhält, hat der Hund eine sehr gute Lebensqualität (das kann ich wirklich im Moment sehen, denn sie bekommt es seit Freitag). Nachteil: der Zusammenbruch kann von einem Tag auf den anderen kommen und dann geht einfach nichts mehr. Man kann dann nicht mehr nachsetzen – auch höher dosieren bringt nichts mehr.
Die Erwartung sieht in diesem Fall so aus: Lebensverlängerung für ca.6 Wochen  bis durchschnittlich 1 Jahr. Allerdings kann in Ausnahmefällen wohl auch ein längerer Zautraum gewonnen werden – angeblich sogar  bis zu 2 Jahren bei manchen Hunden.

Die Aussagen der Tierärzte hatten sich hier in diesem Fall nur sehr minimal unterschieden.

Laut meiner Tierheilpraktikerin ist es im jetzigen Stadium eher besser das Kortison, zumindest erstmal,  zu geben, damit Luci sich soweit wohlfühlt und psychisch guter Dinge ist. Gleichzeitig riet sie mir zur alternativheilkundlichen Behandlung. Eine Ernährungsumstellung bei Luci habe ich schon vorgenommen.
Vielleicht ist es nur ein Strohhälmchen, aber wenn ichs nicht versuche, würde ich mich immer fragen, obs nicht zu schaffen gewesen wäre. Solange Luci so über die Wiese tobt wie gestern und heute – solange möchte ich nicht aufgeben.
Ich hoffe es ist richtig……..

Aktueller Stand Luci & Boy

Heute einfach ein kurzer Zwischenstand zu den beiden Sorgenkindern Luci & Boy. Leider läßt der zeitliche Rahmen im Moment nicht sehr viel Freiraum.

Luci geht es im Moment durch die Gabe von Cortison etwas besser. Die Lymphknoten sind ein wenig abgeschwollen und sie bekommt besser Luft und mehr Kondition als zuvor. Dies hatte mir die Tierärztin so auch erklärt. Ich versuche ihr gerade jetzt einige längere Spaziergänge zu gönnen, die sie ja so sehr liebt. Sie genießt sie auch sichtlich, aber sie sieht mich immer so an als ob sie genau wüßte was los ist.

Inzwischen habe ich Nächte hinter mir, die ich das Internet durchforstet habe, aber alle gefunden Erfahrungen und Meinungen von Fachleuten versprechen nicht viel Gutes, leider.

Das detailierte Ergebnis aus dem Labor in Ludwigsburg sollte hoffentlich morgen gegen Abend vorliegen. Bis dahin ist kann eigentlich nur gewartet und gehofft werden – die Hoffnung stirbt ja bekanntlich ganz zum Schluß.

Bei Boy geht es in winzigen Schrittchen aufwärts. Die Nähte heilen sehr sehr schön und am Donnerstag haben wir Termin zum Fäden ziehen. Morgen dürfen wir mit den ersten Trockenübungen Icon Wink in   – Bewegungsübungen anfangen, allerdings noch ohne Belastung des Beins.

Boy1-300x224 in

Boy hat sich inzwischen glücklicherweise auch ganz gut damit abgefunden in der Hundebox leben zu müssen. Leider wird er das noch eine zeitlang ertragen müssen, denn eine falsche Bewegung, ein Sprung und das wäre es gewesen mit dem Knie. Also Zähne zusammenbeißen und durch.

Boy-Popo-300x198 in

Wegen der vielen Rückfragen – damit ich nicht zig mal schreiben muß – schaff ich ehrlich gesagt momentan zeitlich nicht: nein, der Verein von dem die beiden Pflegehunde sind, hilft und unterstützt die beiden Hunde in keinster Weise. Nein, es wurde zu keiner Zeit nach ihrem gesundheitlichen Zustand gefragt oder ähnliches, seit ich die Mitteilung gemacht habe, daß sie krank sind. Tja, die Beiden sind ja nun wohl auch nicht mehr vermittelbar und bringen kein Geld in die Kasse.

Nein, Spenden via PayPal gehen nach Spanien und kommen nicht bei Luci & Boy an, wie ich im letzten Artikel bereits erwähnt hatte. Nein, Luci wurde in Spanien noch kastriert, aber die geschwollenen Lymphknoten sind dort angeblich nicht aufgefallen.

Weitere Updates folgen in Kürze……

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.