Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Artikel-Schlagworte: „Operation“

BOY – viel Geduld und Konsequenz wird belohnt!

Boy läuft von Woche zu Woche besser und benötigt keine Schmerzmittel mehr.

Boy-August2-300x224 in

Seit Boy nun gelernt hat, auch zusammen mit den anderen 4 Wuffels, ordentlich an der Leine zu gehen, kommt er mit auf die großen Spaziergänge. Dies bekommt seinem Bein sehr gut, wie man sieht. Durch die gleichmäßige Bewegung an der Leine über Distanzen von 20 bis 25 km fördert den Muskelaufbau und die Beweglichkeit seines Knies.

An dieser Stelle nochmal ganz ganz lieben Dank an unseren Tierarzt in Leipzig Herrn Dr. Jähnig für alles was er für Boy getan hat und für seine Geduld mit dem Pflegefrauchen – für jede Frage hat er sich immer zwischendurch am Telefon Zeit genommen, er hat mich immer toll beraten, Tipps gegeben und alles ganz toll erklärt. Lieben Dank!

Alle-August11-300x224 in

Es hat sich also gelohnt, allen Wuffs klar zu machen, daß es auch zu funktionieren hat,  wenn alle 5 Wauwies mit Frauchen spazieren gehen. Was für Boy noch sehr schwer ist, ist die Tatsache, daß die anderen Hunde ohne Leine über die Wiesen toben dürfen und er mit Frauchen an der langen Leine zu gehen hat. Da aber klar zu erkennen ist, daß gerade diese übermütigen Spielereien das Bein noch gar nicht abkann, muß Boy da einfach durch.

Nelly-und-Boy-5-300x262 in

Ein bis zweimal die Woche trenne ich das Rudel und gehe mit Boy und Nelly ohne Leine laufen, das geht sehr gut, da Boy gelernt hat, daß Nelly nicht so die Spielmaus ist, sondern lieber mal eine Runde um die Wette mit läuft – damit kommt sein Bein inzwischen ganz gut klar.

Boy-August1-300x225 in

Und noch immer wünscht sich Boy endlich seine eigene Familie – er hat mehr verdient als immer nur das 5. Rad am Wagen zu sein. Traurig aber wahr, daß ein so toller Hund es so schwer hat die passenden Menschen zu finden.

Neuigkeiten von Boy

Boy hat es so gut wie geschafft!

Wir hatten gestern den Abschlußtermin in Leipzig in der Praxis von Herrn Dr. Jähnig, der ihn im Februar operiert hatte.

Alles im grünen BereichBoy darf endlich wieder ohne Hundebox leben – das ist wie Weihnachten und Ostern gleichzeitig. Nach dem sehr anstrengenden Tag gestern, hat Boy wohl auch weitestgehend die Suche nach Luci aufgegeben und genießt die wiedererlangte (fast-) Freiheit.

Boy sollte natürlich noch nicht pausenlos toben und springen, aber er darf soweit wieder rennen und ohne Leine flitzen. Jetzt heißt der nächste Schritt, wieder ordentlich Muskeln aufbauen, die den Rest erledigen müssen. Sicherlich wird Boy einen etwas “unsauberen” Gang zurückbehalten, aber er wird wieder toben und rennen können wie ein ganz “normaler” Hund und das Wichtigste: er hat keine Schmerzen dabei.  Er setzt das Bein auch voll ein und entlastet es nicht, was ein sehr gutes Zeichen ist.

Boy-29-April in

Ergo: Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis – Boy und ich natürlich mindestens genauso. Boy ist erstmal froh, nicht mehr in der Hundebox leben zu müssen!

Nun kann Boy auch wieder Sitz und Platz machen, was wir jetzt auf Hochtouren üben, genau wie Situationen mit Ablenkung. Außerdem suchen wir nun, nachdem gesundheitlich alles getan wurde, den Traumplatz für ihn.

Luci und Boy – Was gibt’s Neues?

Nicht soo sehr viel Neues gibt es im Moment von den beiden Wuffels zu berichten:

Boy ist kaum mehr zu halten, er fängt langsam aber sicher an seine Hundebox zu hassen und wenn ich ehrlich bin, verstehe ich ihn auch irgendwie.

Boy-April17-300x224 in

Nach Ostern geht es nochmal nach Leipzig in die Tierarztpraxis um das Bein von Herrn Dr. Jähnig kontrollieren zu lassen und danach darf Boy hoffentlich wieder durchs Grundstück und über die Wiesen fegen – also,  alle Daumen und Pfoten halten, bitte! Er hat so toll durchgehalten und hat es sich redlich verdient wieder mal Gas geben zu dürfen.

Boy-17-April-276x300 in

Luci entdeckt momentan ihre Leidenschaft für Wasser Icon Wink in In Richtung Bach wird sie immer schneller und dann aber Marsch rein, und reinlegen – das ist soooo toll!

Luci-April17-300x245 in

Sie ist im Moment guter Dinge und freut sich wieder auf jeden Spaziergang. Unterwegs ist sie auch wieder lebhafter, neugierig wird überall herumgeschnüffelt und gestern wollte sie sich sogar mit einem Storch anlegen *lach  Es war einfach zuckersüß, wie sich dieser große Hund an den Storch anschleichen wollte…….;-)

Im Moment macht es den Anschein als verkleinern sich die Lymphdrüsen ein wenig. Luci hat auch weniger Atemprobleme, was natürlich sehr gut ist. Nicht so schön ist, dass der Bauch noch immer so sehr aufgedunsen ist. Hier will es einfach nicht so recht in die Richtung gehen, die wir gerne hätten.

Luci-17-April-300x238 in

Dennoch scheint die jetzige Behandlung der richtige Weg zu sein, denn es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Sie hat Spaß und Freude an den Spaziergängen, sie paßt wieder auf wie ein Luchs und meldet alles Ungewöhnliche. Auch bewacht sie wieder mit Leidenschaft ihre verbuddelten Leckerbissen, die für schlechte Zeiten aufgehoben werden. Der Apetitt stimmt auch, denn sie freut sich auf ihr Essen mindestens wie ein gesunder Hund.

Luci-und-Knochen-300x225 in

Momentan können wir nur hoffen, daß es in dieser Richtung weitergeht!

Lieben Dank an Alle  Unterstützer/-innen und Daumenhalter!

Neuigkeiten von Luci & Boy

Es sind schon wieder einige Tage verstrichen seit dem letzten Update zu Luci & Boy.

Keine wirklichen Hiobsbotschaften – das ist ja irgendwie schon ein sehr gutes Zeichen.

Boy-M Rz11-300x224 in

Bei Boy geht es langsam aber sicher aufwärts. Sein Doc sagt “Geduld, Geduld, es sieht alles sehr gut aus! Natürlich hat Boy längst keine Geduld mehr, aber leider muß er da jetzt weiterhin durch. Verständlicherweise ist es für einen jungen Hund wie Boy mehr als unerträglich den überwiegenden Teil des Tages in seiner Hundebox zu verbringen, doch dürfen die Spaziergänge nach und nach ein klein wenig länger werden. Zumindest ist das ein kleiner Lichtblick für ihn.

Boy-Po-M Rz-300x250 in

Wie soll man ihm erklären, daß es von diesen Wochen abhängt ob und wie er in Zukunft wieder laufen und rennen kann?

Luci geht es ….naja – die Lymphknoten sind weiterhin geschwollen, der Bauch macht uns viele Sorgen, denn er ist weiter dick und gespannt. Die Tendenz zeigt seit 2 Tagen leider eher eine Verschlechterung.

Lucilein-300x197 in

Was uns hier alle noch positiv stimmt ist, daß  sich Luci nach wie vor wie ein Kind auf ihren Spaziergang freut, unterwegs neugierig und aktiv ist und ihr das Essen mehr als gut schmeckt. Unsere Tierheilpraktikerin sieht das als ein recht gutes Zeichen.

Der Stand ist momentan der, daß Luci solange sie Spaß an den Spaziergängen hat und der Appetit stimmt, der Krankheit entsprechend gut drauf ist.

Lucilein2-300x208 in

Wir setzen nun natürlich alle Hoffnung weiter auf die Alternativheilkunde, was sich ja bisher als richtig erwiesen hat. Vielleicht geschieht ja wirklich noch ein Wunder.

Luzi-m Rz-300x233 in

Ich halte Euch auf jeden Fall weiter auf dem Laufenden.

Luci & Boy – Neuigkeiten!

Was gibt es Neues bei Luci und Boy?

Luci-ruht-aus-300x219 in


Boy-M Rz1-300x224 in

Wenig und doch recht viel:

Boy´s Tierarzt ist guter Dinge und meint “Alles super – aber Geduld, Geduld, Geduld……. genau das, was Boy natürlich immer schwerer fällt.

3 Mal am Tag 15 Minuten in den Garten an der Leine mit Achten und Kreise laufen und einmal am Tag eine halbe Stunde an der kurzen Leine Spaziergang – das ist natürlich nicht das was sich ein junger Hund vom Leben verspricht.

Boy-M Rz2-300x224 in

Und wie soll man ihm erklären, daß dies sein muß? Dennoch erträgt er es mit Fassung und ist einfach nur lieb.

Luci geht es im Moment den Umständen entsprechend sehr gut. Sie gibt richtig Gas auf den Spaziergängen, freut sich ein Loch in Bauch, wenn Jemand zum Schmusen kommt. Sie liebt ihr lecker Futter, am allermeisten, wenn sie einen Knochen bekommt.  Die Lymphknoten sind ein wenig kleiner geworden, was sicherlich mit  dem Cortison zusammenhängt, das sie bekommt. Vielleicht haben wir auch Glück und die alternativen Medikamente schlagen langsam an.

Luci-passt-auf-243x300 in

Ich bin guter Dinge, wenn ich sie im Moment so sehe. Ich wünsche ihr noch viele viele Monate oder sogar Jahre so wie es ihr jetzt im Moment geht.

Luci-pa T-auf2-300x224 in

Haltet bitte weiterhin alle Daumen für die Mäuse!!!!

DANKE an Euch ALLE!

Danke für Eure Unterstützung, danke für Eure Tipps, danke für all die lieben Mails und die netten Worte.

Danke im Namen von Luci und Boy! Danke von diesen unendlich dankbaren Hunden. Trotz alldem was die beiden Wuffs im Moment über sich ergehen lassen müssen wegen ihrer Krankheit bzw. nach der Operation, sind die Beiden gut gelaunt, verschmust und freuen sich über jede auch noch so kleine Kleinigkeit.

Boy-Kathleen242-300x248 in

Boy ist überglücklich, daß zumindest ein Spaziergang am Tag schon ein klein wenig länger sein darf, auch wenn er am liebsten wieder ohne Leine über die Wiesen sprinten würde – aber bis dahin ist leider noch ein etwas längerer Weg. Noch ist die kurze Leine angesagt, aber besser als nichts – und er benutzt das Bein auch schon recht gut. Auch die Beweglichkeit wird von Tag zu Tag ein klein wenig besser.

Luci hingegen darf ja ohne Leine springen – sie hört, als ob sie schon immer komplett ausgebildet worden wäre. Ich staune nur und kann es immer fast nicht glauben. Selbst wenn sie Wild im Visier hat und sichtlich gerne Gas geben möchte – ein Ruf und sie kommt wedelnd angerannt – Wahnsinn!

Luci-Februar1-300x261 in

Sie freut sich so abgöttisch über jeden Spaziergang auch wenn sie danach immer ziemlich k.o. ist, denn die Krankheit macht ihr doch sehr zu schaffen. Ich hoffe, die Therapie kann ihr ein gutes Stück weit helfen, denn sie ist trotz allem so lebensfroh, man kann es wohl als Mensch kaum nachvollziehen. Sie merkt sofort, wenn ich sie dann traurig ansehe, weil ich meine Gedanken kaum verbergen kann – dann bekommt sie plötzlich einen angstvollen Blick und läßt mich nicht mehr aus den Augen……..und ich weiß, daß ich mich zusammenreißen muß.

Noch einmal ganz speziellen Dank an Alle, die die beiden Wuffels Luci & Boy unterstützen, die es möglich machen, daß Luci eventuell die klitzekleine Chance hat gesund zu werden oder aber zumindest noch einige Zeit ein lebenswertes Leben führen kann.  Daß Boy die OP bekommen konnte und dadurch bald wieder durchs Leben flitzen kann. Daß er die Chance bekommen hat, nach einer ganz ganz tollen Familie zu suchen bei der er hoffentlich zig Jahre lang ein glücklicher Hund sein darf.

Riesigen Dank an Alle, die es möglich gemacht haben, Boy und Luci nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen:

Anika J.

Pia A.

Katrin S.

Silke W.

Nicole P.

Frank G.

Heike Z.

Nicole M.

Catrin S.

Sonja R.

Katharina W.

Familie Eichhorn mit Ihrem Verein:

Banner Hsez-300x38 in

.
.
.
.

Wir danken Euch:

Boy-Luci-ich-300x253 in

Endlich auch mal ein wenig Glück

Erstmal ganz doll lieben Dank für die Resonanz auf den Hilferuf für Luci und Boy.

Hilfe, Unterstützung und Tipps sind für die Wuffs im Moment nicht mit Gold aufzuwiegen!

Danke an Euch Alle!!!!!

Und – auch mal ein wenig Glück: mein Brutos, der große Schwarze auf den Gruppenbildern, hat keinen Krebs, wie der Tierarzt befürchtete. Das Labor hat den entfernten Tumor als Lipom erkannt.

Also ein gutartiger Tumor in Form eines Fettgeschwulstes. Ich bin 50 kg leichter!!!!!! Aber rausgeschnitten mußte dieses Lipom ja dennoch, denn es hatte an der Knochenhaut gerieben, so daß eine leichte Knochenhautentzündung bereits das Ergebnis war.

Da hat er wieder gut lachen:

Brutos-krank-300x260 in

Wenigstens hier gibt es Entwarnung.

Boy macht sich auch gut – ist nur sehr anstrengend, da er momentan nur an der kurzen Leine gehend, seine Gehübungen und Trockenübungen machen muß und das 4 mal am Tag…….(ja, zugegeben, das vierte Mal muß in der Nacht auch gehen Icon Wink in

Bei Luci wurde am Samstag mit der alternativheilkundlichen Behandlung begonnen – hier können wir im Moment nur alle Daumen halten und hoffen.

Im Moment geht es ihr den Umständen entsprechend recht gut – bitte alle Daumen halten!!!!

Boy hat seine OP hinter sich…

Ein stressiger Tag für Alle. Die doch recht weite Fahrt, das Hoffen und Bangen…..Auch der Tierarzt, Herr Dr. Jähnig war nach der OP sichtlich geschafft. Wie sich nun herausstellte, war die Denervation an der Hüfte noch das kleinere Übel.

Die eindeutige Diagnose bzgl. des Knies war: “alter Kreuzbandriss”. Beides seperat zu operieren macht natürlich wenig Sinn, also Knie und Hüfte in einer OP. Das war schon ein ganz ordentlicher Packen. Ich bin froh, daß Herr Dr. Jähnig das alles gemacht hat, denn ich habe wieder gemerkt, wie viel Kompetenz bei ihm hinter seiner Arbeit steckt. Die Diagnosen sind klar und eindeutig, nicht wie ich es leider von vielen Tierärzten kenne ein “vielleicht” oder ein “vielleicht auch nicht”.

 in

Nun muß Boy leider erstmal einige Zeit in der Box leben, denn die Nachsorge einer Kreuzbandoperation ist nicht gerade von Pappe. Ich habe eine ausführliche Anleitung bezüglich der Nachsorge gleich mitbekommen – das wird ein sattes Stück Arbeit mit so einem Flummiball, wie Boy einer ist.  Und dann hopsen hier ja noch mehr Hunde rum, das muß er jetzt erstmal alles irgendwie erdulden – armer Kerl. Aber da müssen wir jetzt alle durch und hoffen, daß alles gut wird.

Tja, 3-4 Monate Leinenzwang, nicht hopsen, nicht toben, nicht spielen – das wird hart. Aber wenn er danach noch mindestens 13 schöne Jahre leben darf ist es ganz sicher ein riesiger Erfolg oder?

Traurig nur, daß der Verein, dem er eigentlich gehört oder gehörte nicht einmal nach ihm fragt…..schade. Aber für die persönliche Lernfähigkeit sehr förderlich.

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.