Die Pfoten-Hotline
ACHTUNG!
Probleme mit oder Rund um den Hund

Hier finden Sie schnelle Hilfe, Tipps und Informationen

Pfoten-Hotline
alle Karegorien
Kalender
Juli 2017
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Artikel-Schlagworte: „Welpe“

Hundekind sucht Traumplatz!

Socke hats geschafft – seine neue Mutti ist soooooo glücklich “…endlich wieder richtig Leben in der Bude….;-) Alles Liebe dem Bub und seiner neuen Familie!

22032012056-300x282 in

Leider wurde der junge Bub vollkommen unüberlegt angeschafft und seine Menschen haben schnell festgestellt, daß sie eigentlich keine Zeit für einen Hund haben Icon Sad in

22032012065-274x300 in

Socke ist ein, augenscheinlich reinrassiger Labbi. Papiere hat er nicht, die braucht er auch nicht, denn er ist auch ohne ein toller Hund. Geboren wurde Socke Mitte Oktober 2011 und natürlich muß er noch einiges lernen. Andere Hunde findet er total klasse zum Spielen, die Katzen, die in der Unterkunft mit leben wo er im Moment untergebracht ist, leben auch alle noch Icon Wink in Kinder mag Socke ebenfalls total gerne, weil die fast immer mit mit ihm spielen Icon Wink in

22032012040-300x275 in

Rundum ist Socke ein Energiebündel, wie es sich in seinem Alter gehört. Er zeigt sich sehr lernwillig und intelligent. Wer Socke adoptieren möchte und sich Zeit für ihn und seine Erziehung nimmt, wird sehr schnell einen Traumhund an seiner Seite haben.

Socke wird gegen Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

22032012048-300x239 in

Fragen oder Interesse an einer Adoption? Denn nehmen Sie bitte Kontakt auf:  hund@pfotenservice.de am Besten Telefonnummer mitsenden und wir melden uns kurzfristig bei Ihnen.

UNGLAUBLICH – oder es gibt nichts, was es nicht gibt?

Irgendwie paßt es ja…….etwas sarkastisch gemeint……Jeder will nen Hund aber am Liebsten geschenkt.

Doch das gibt es eigentlich nicht ……….oder doch? Klar, es gibt im sogenannten Tierschutz wirklich Hunde geschenkt!!!!!

600px-Achtung-Schild-300x249 in

Gesucht werden “geschenkte Hunde” ja wie gesagt ohne Ende – zu wünschen wäre es jedem 4-Beiner, daß er eine reelle Chance auf eine glückliche Zukunft erhält – ob diese Aktion dies ermöglichen kann oder soll, weiß sicher nur die Person, die diese Aktion gestartet hat.

Das Ergebnis bleibt abzuwarten – hoffen wir, daß nicht wieder die Tiere für etwas bezahlen müssen wofür sie nichts können – das haben sie schon hinter sich oder müssen es noch erdulden.

Wie? Nicht zu glauben?

Nein, ich wollte es auch nicht glauben, aber wer Interesse hat……..einfach selbst nachsehen:  TIERHILFE SUSTRUM MOOR oder wie es neu heißt:  HUNDEHILFE SUSTRUMER MOOR

Hier:  “Tierschutzforum Roter Ara” gibt’s übrigens weitere Neuigkeiten und Fakten zum Thema…..

Besuch im Hundezentrum-Elbaue

Herrlichstes Wetter – fast zu heiß um große Wanderungen mit den Hunden zu unternehmen.  Auch Übungen in der Stadt sind bei den Temperaturen nicht wirklich lustig……….also einfach mal in Richtung Elbe fahren und einen Kurzbesuch im Hundezentrum-Elbaue einbauen Icon Wink in   – das macht auf jeden Fall mehr Spaß!

Entlang-der-Elbe-300x225 in

Schon der Weg entlang der Elbe ist ein Traum. Natur pur mitten im Biosphärenreservat Elbe. Ein Pradies für jeden Hund und auch für jeden Naturfreund.

Die-Elbe-3-300x225 in

Jaaaa – *lach, der schwarze Punkt da vorne ist wirklich mein großer Schwarzer Icon Wink in . Wasser sehen und er ist der glücklichste Hund auf der Welt und trotz seiner 8 Jahre nicht mehr zu bremsen.

Hundeparadies-2-300x225 in

Viele kleinere und größere Seen befinden sich entlang der Elbe, häufig versteckt in den Wäldern, welche an die Elbwiesen angrenzen – ein wahres Paradies. Seltene Vogelarten, Pflanzen und Tiere leben noch heute hier in dieser traumhaften Idylle.

Hundeparadies-4-300x225 in

Es ist immer wieder wunderschön hier. Auch die Pensionshunde im Hundezentrum-Elbaue genießen an den Tagen, an denen sie auf ihre Familien verzichten müssen, diese herrliche Landschaft.

Dies bedeutet Ablenkung für die Hunde und die meisten Wuffs sind in den Tagen so beschäftigt, daß die Zeit wie im Flug vergeht bis ihre eigenen Menschen wieder aus dem Urlaub zurück sind Icon Wink in   Einfach schön……

Spazierwege-300x225 in

Der Weg führt vom Hundezentrum zum See, der nur rund 300 Meter entfernt im Wald versteckt liegt. Von dort aus über den Elbwall hinweg befindet man sich bereits auf den Elbwiesen.

Elbwall-zur-Pension1-300x225 in

Natürlich ist es hier ebenso schön, mit dem Hund gemeinsam die Hundeschule im Hundezentrum zu besuchen.

Sei es, dem Hund die Spieleinheiten mit Artgenossen zu ermöglichen, kleinere und größere Problemchen auszumerzen oder einfach mal wieder die Grundkommandos zu festigen.

Gemeinsam unter Gleichgesinnten in wunderschöner Umgebung und mit Spaß an der Sache – alles kein Problem!

Also, wer in der Region eine Hundepension oder Hundeschule sucht – einfach mal kurz durchklingeln und vorbeikommen.

Update: Luci & Boy – große Sorge um die beiden Pflege-Wuffs

2 wundervolle Hunde vom Charakter, alles schien toll zu sein und für beide Wuffs sollte ein richtig schönes Zuhause gefunden werden. Leider sieht im Moment die Realität ein klein wenig anders aus Icon Sad in

Als Boy hier ankam, war er gerade 1 Jahr alt. Als erstes fiel uns zu dem Zeitpunkt sein Gang auf und wir sagten noch  im Spaß: hey, Boy ist ja noch ein kleiner Welpe. Er hatte wirklich einen Gang wie ein ganz kleiner Hundejunge. Dabei wackelte er mit dem Po wie ein………ne, sagt man nicht Icon Biggrin in

Tja, ganz ehrlich, es beunruhigte uns erstmal nicht zu sehr, denn er war ja noch ein ganz junger Kerl. Als wir dann auch noch feststellten, daß er total unterbemuskelt war, führten wir den Gang auf diese beiden Dinge zurück. Gehumpelt o.ä. hatte Boy zu diesem Zeitpunkt nicht. Nach und nach wurde sein Gang auch besser (normaler) und es war für uns so gut wie klar, daß durch den Muskelaufbau der “komische” Gang wieder verschwindet.

An etwas Schlimmes dachten wir bis zuletzt wirklich nicht, da Boy ohne jegliche Bremse immer voll am Rennen, Toben, Spielen etc. war. Letzte Woche dann erschraken wir erstmal, als Boy und Luci vor dem Schlafengehen Pipi-machen gingen. Da hüpfte Boy nur auf 3 Beinen nach draußen. Hm, nach wenigen Metern benutzte er wieder alle 4 Beine, humpelte aber hinten links. Die Untersuchung der Pfoten etc. aber da war nichts. Okay, vielleicht hatte er blöd gelegen, war der nächste Gedanke – erszmal das Ganze am nächsten Tag nochmal genauer ansehen. Da war dann erstmal nichts mehr zu merken.

Eventuell durch die letzten Tag an denen es so extrem naßkalt war, hat sich das Ganze so entwickelt, daß Boy hinten links nur noch humpelt und nach Ruhezeiten das Bein nicht mehr belastet. Durch tieferes Abtasten der Hüfte kann man nun bereits den großen Spalt am Hüftgelenk ertasten. Dies heißt nichts Gutes…..auf jeden Fall muß erstmal geröntgt werden um zu sehen, was machbar ist um Boy zu helfen.

Ja, das war der eine Schock der letzten Tage – den zweiten präsentiert Luci:

Als Luci in Deutschland ankam, hatte sie leicht vergrößerte Lymphknoten, was wir nicht überbewerteten, da sie offensichtlich allergisch auf die Fäden in der Kastrationsnarbe reagierte. Die Narbe selbst war entzündet und die Stellen an denen die Fäden waren ebenso und die Stellen suppten eitrig und waren stark verhärtet. All dies wurde beim Tierarzt behandelt und die Lymphknoten schienen ganz langsam aber sicher kleiner zu werden.

Folge: die Vermutung lag nache, daß die Lymphknotenschwellung mit der Entzündung im Narbenbereich zusammenhingen. Bis zum Anfang der letzten Woche war nichts anderes zu vermuten, doch wir wurden eines Besseren belehrt.

Luci war irgendwie träge und müde den Morgen, nach abtasten der Lymphknoten konnte man es kaum glauben. Sie waren nochmal viel größer als nach der Ankunft. Ein Hühnerei ist zum Vergleich noch klein dagegen. Also Termin beim Tierarzt für den nächsten Tag vereinbart. Bis dahin hatte Luci noch zusätzlich erhöhte Temperatur (39,5 Grad) und war total schlapp und k.o. selbst das Futter mochte sie nicht, was bei Luci schon einiges zu bedeuten hat.

Der Tierarzt stellte im Bereich der Kastrationsnarbe nur noch eine ganz minimale Erwärmung fest, die seiner Meinung nach jedoch keine solch massive Reaktion hervorrufen könnte. Die Bronchien hörten sich wohl ein klein wenig verschleimt an, aber ob das der einzige Grund sein sollte, klang auch eher unwahrscheinlich.

Auf jeden Fall mußte Luci erstmal mit Antibiotika behandelt werden, denn es konnte sein, es war doch ein massiver grippaler Infekt im Spiel oder eine innerliche Entzündung im Bereich der Kastrationsnaht. In der Hoffnung natürlich, die Lymphknoten würden sich auf die Antibiotikagabe wieder zurückbilden.

Der Allgemeinzustand von Luci hat sich zwischenzeitlich sichtbar und merklich verbessert, aber leider ist eine Abschwellung der Lymphknoten bis heute nicht erkennbar. Leider!

Nun werden wir wohl Luci komplett durchchecken lassen müssen. Blutbild, Ultraschall der Kastrationsbereichs und und und. Wir hoffen natürlich, daß sie sich da nichts ganz schlimmes “eingefangen” hat, denn sie ist wirklich eine Seele von Hund. Selbst für eine Spritze bedankt sie sich beim Tierarzt mit einem freudigen Schwanzwedeln und mit der Anfrage nach Schmuseeinheiten.

Luci-und-Boy-platt1-300x191 in

Leider treffen uns diese beiden Fälle gleichzeitig ganz derb, denn die Kassen des Vereins in Spanien sind momentan mal wieder mehr als leer und weniger als eine Handvoll Leute in Deutschland geben ohnehin schon mehr als eigentlich machbar ist für die Tiere. Es brennt ja immer und überall und nun auch noch zweimal gleichzeitig.

Wir brauchen nun gaaanz dringend Eure Hilfe für die Tierarztkosten für Boy und Luci !

Jeder Spender kann natürlich Kopien der angefallenen Tierarztrechnungen erhalten. Es kann auch gerne eine Patenschaft oder Teilpatenschaft für Boy oder Luci übernommen werden.

Bitte vermerkt auf der Spendenüberweisung ob Ihr eine Spendenbescheinigung haben möchtet (in dem Fall bitte die vollständige Adresse angeben!). Bitte auch draufschreiben ob die Spende für Boy oder für Luci sein soll oder ob das egal ist für wen sie eingesetzt wird.

Spenden bitte per PayPal (siehe PaPal-Spenden-Button rechts auf der Seite) oder per Überweisung direkt an die Pflegestelle:

U. Abt
Konto 3026299
BLZ  83094495
EthikBank (Voba NL Eisenberg)

Wir danken Euch im Namen von Boy und Luci!!!!!!

Boy-und-Luci-3-300x216 in

Und schon wieder kann man die Menschen nicht mehr verstehen….

Klein, super lieb, anspruchslos, unendlich dankbar………trächtig, so wurde die kleine Maus bei der Futtersuche an einer Straße gefunden……

Offensichtlich wollte man zuerst kein Geld in eine Kastration investieren, hatte dann aber auch keine Lust auf Hundekinder….oder wie soll man so etwas verstehen?

Hundespanien-002-300x205 in

Glücklicherweise hatte ein guter Freund und Hundetrainer ein großes Herz und hat nun die Kleine erstmal aufgenommen.  *Danke Frank!

Inzwischen kann sich die junge Mutti in aller Ruhe um ihre kleine Familie kümmern.  Sie muß sich keine Sorgen mehr um ihre Welpen machen, um Futter, Trinken bzw. um ein warmes Schlafplätzchen. In der, wunderschön an der Elbe gelegenen, Hundeschule und Hundepension bei Coswig/Anhalt, können die Wuffels nun ganz in Ruhe das 1×1 fürs spätere Leben lernen.

Hundespanien-001-300x217 in

Adoptionsinteressenten können sich natürlich jetzt schon bei uns melden, auch wenn es bis zu einem Umzug noch ein wenig dauern wird. Ein unverbindliches Kennenlernen kann jederzeit vereinbart werden.

Kontaktaufnahme:  hund@pfotenservice.de

Der perfekte Hund….

Hallo Hund – Du wirst gesucht!!!!

Nelly-Oktober10-300x204 in

Was? Wir Tierschützer tun uns schwer Hunde in ein neues Zuhause zu vermitteln?

Wie kann das sein?

Alleine im Internet sind Gesuchsanzeigen mehr als massenhaft vorhanden. Derzeitiger Stand alleine in eBay.Kleinanzeigen fast 600 Inserate, beim Haustieranzeiger hunderte von Gesuchen. Wo liegt also das Problem?

Wir haben doch im Tierschutz mehr als genügend Hunde zu vermitteln oder nicht?

Aber halt – da ist doch irgendwas nicht so ganz okay. Haben wir den max. 8 Wochen alten Welpen, der stubenrein und kinderlieb ist und einige Stunden alleine bleiben kann? Oh, nee, den haben wir wohl nicht.

Babys-3-300x216 in

Egal, sind ja noch genug Gesucher da…..

Aua, jetzt wird’s aber wieder schwierig…….ein Welpe, Mischling, der max. 40 cm groß wird. Hm, wenn wir aber mindestens ein Elternteil nicht kennen? Was ist, wenn der Hund nicht hört und doch 42 cm groß wird? Hm, auch blöd……

Ah, hier wird ein erwachsener Hund gesucht, da wird’s vielleicht einfacher  *freu

Oh, stubenrein – okay, kinderlieb – ja doch, wenn das Kind mit dem Hund ordentlich umgeht schon, Grundkomandos sollte er auch beherrschen – naja, die bringt ihm im Tierheim bestimmt keiner bei – wie auch bei zig Hunden und weniger als einer Handvoll Leute? Naja, wird wohl wieder nix.

Aber da: „Familienhund gesucht…..“, stubenrein – okay, kinderlieb – hm, ja normal schon, katzenverträglich – eigentlich geht’s so…….., geschenkt..????? Hä? Wie soll das denn gehen? Wer bezahlt denn die Entwurmung, die Impfung, den Chip, das Kastrieren? Also auch nix.

Doch da: „suchen Zweithund….“ Die haben doch wenigstens mal Ahnung wie ein Hund tickt, die haben ja schon einen……. Aha, die suchen eine unkastrierte Hündin? In derselben Größe, möglichst auch ein Yorkie mit drin….? Ahja, der Rüde ist auch unkastriert…..toll, nein, mit unseren Hunden darf man nicht züchten!!!!!! Unkastriert? Nein, unkastriert bekommen Sie die Hündin ganz sicher nicht. Achso? Dann hat sie also keinen Wert für Sie – danke fürs Gespräch!!!

Ah toll, die ruf ich gleich an, die haben eine Hündin und suchen eine Hündin dazu. Züchten kann man damit nicht, im Inserat stehen auch nicht allzu viele Ansprüche – die passen sicher………..Das erste Inserat nach gut 30, das vernünftig klingt.

Oha, jetzt aber: die Ersthündin ist sehr dominant, es muß also sicher sein, dass sich die gesuchte Hündin ihr unterordnet. Kinder sind vorhanden, mit denen muß sie sich sehr gut verstehen. Andere Hunde kommen ab und an zu Besuch, mit denen muß sie sich verstehen. Stubenrein muß sie natürlich sein, Grundkommandos müssen sitzen und sie muß Spaß an Agility haben, denn das macht man mit der anderen Hündin auch. Nein, es soll kein Welpe sein, der macht zu viel Arbeit……..

Neeeeeeeeee, ich hab die Nase voll für heute……ich gehe noch schnell meine Mails durch und dann erstmal an die frische Luft mit meinen Wuffels.

Lara-und-Sammy-Oktober10-300x198 in

Doch da, was ist das?

Eine Adoptantin, die vor Kurzem ein kleines Mischlings-Wuffelchen von uns adoptiert hat…..sie hatte doch so viel Hundeerfahrung, den ganzen Tag für 1 Kind und den kleinen Hund Zeit…? Was ist denn nun? 3 Wochen ist der Hund jetzt dort. Er hat angeblich das Kind an der Hose festgehalten und Besucher angeknurrt?????? Hm, hat ihm denn Irgendwer mal gesagt dass er das nicht tun soll? Bekanntlich war er ja schon eine längere Zeit im Tierheim, da hats ihm keiner gezeigt oder zeigen können. Das war doch eigentlich klar….Hundeerfahrung? Vielleicht könnte eine Hundeschule helfen? Ach nein, der Hund soll ja weg, weil es wohl mit Kind eh keinen Sinn macht – nach 3 Wochen?

Hm, na hoffenltich lernt das Kind schneller – ich hoffe es für das Kind!

Ich sehe mir meine Hunde an und freue mich, dass sie alle ihre Macken haben. Daß sie alle Individuell ihre Stärken und Schwächen haben an denen man arbeiten kann, wo man sich freut wenns verstanden wurde und dann klappt.

Glücklichweise habe auch ich jede Menge Macken mit denen meine Hunde klarkommen müssen – gleichzeitig bin ich sehr traurig, denn wie ich immer öfter feststelle, bin ich wohl so ziemlich der einzige Mensch mit Macken……

Die Welt um mich herum ist ja sooooo perfekt und alles was nicht perfekt funktioniert kommt auf den Müll – liebe ich deshalb meine Hunde und meine kleine Oase mitten in der Natur so sehr??????

PICT0581-300x270 in

Situationen, die das Herz berühren…..

Tierheim-Villagarcia-300x224 in

Letzte Woche war es wieder mal soweit.……einige Hunde durften die Reise von Vilagarcia, Galizien, nach Deutschland antreten. Ihre Adoptanten erwarteten sie schon sehnsüchtig und mehr oder wenigere nervös.

Das sind die schönsten Momente, die man erleben darf………..Hunde, die einfach irgendwann weggeworfen wurden, für die sich lange Keiner  interessiert hat. Doch nun sind die Menschen da, die sich mit geöffneten Armen und geöffnetem Herzen auf ihr neues Familienmitglied freuen. Wahnsinn – ich krieg da immer Gänsehaut vor Freude Icon Wink in

CIMG4504-300x225 in

Denke ich nur mal an die arme kleine Hope, der vor gut 6 Wochen kein Mensch mehr eine Chance gegeben hätte, wenn der Peter nicht so sehr um sie gekämpft hätte. Ihre Geschichte findet Ihr HIER

Danke Doro und Familie, dass Ihr diesem Hundel das Paradies auf Erden schenkt.

Hope1 0910-300x225 in

Danke Conny, daß Du mit Deinem Verein im Vorfeld ganz schnell eine riesige Spendenaktion gestartet hast, damit die kleine Maus in der Klinik so toll behandelt werden konnte. Das hätte sonst kein Mensch bezahlen können.

Danke all den anderen Spendern, die geholfen haben, dieses Wunder zu vollbringen.

Besonders freuen wir uns auch über den Umzug der Notfall-Hunde Pascal, Batita, Oli und Kitti, die es ebenfalls geschafft haben und in ihr neues Zuhause umziehen durften.

Ein weiteres Highlight war der Empfang von Oli, der sich schon total aufgegeben hatte im Tierheim. Keiner hat mehr wirklich daran geglaubt, daß auf ihn noch so etwas wie eine Zukunft wartet.  Zu lange war er schon im Tierheim und er hatte im Sommer seinen Bruder, seinen einzigen Halt, bei einer Beisserei im Rudel verloren. Sein neues Frauchen empfing ihn mit Tränen in den Augen und mit den Worten: “Danke, dass Ihr das Vertrauen in uns habt und uns dieses arme Hundchen anvertraut……..” Fast hätte ich mit geheult…….. Danke Karola, danke an Deinen Mann, an Deine Tochter und an die anderen Wuffels in der Familie. Danke, dass Ihr dem armen Oli noch eine Chance gebt!

Auch die kleine Kitti darf nun ihre Babys behütet und in Sicherheit zur Welt bringen bei Ihrer neuen Mami Carola mit Familie.

Ganz doll lieben Dank unserer Christiane und unserer Doro, die uns so tatkräftig bei der Adoptantensuche unterstützten – suuper!!!!! Eure Unterstützung und Euer Engagement hat diese Erfolge möglich werden lassen!

Spenden-Doro-4-300x225 in

DANKE Peter – DANKE, daß Du immer weiter kämpfst und durchhältst. Klar, es gibt viele Neider, viele Kritiker, aber wer Dich kennt, weiß, daß Du immer im Sinne der Tiere entscheidest und das ist es was zählt! Sie brauchen Dich und ohne Dich hätten es viele nie geschafft – Danke im Namen der vielen Hunde, die Du gerettet hast und im Namen unzähliger glücklicher Familien, die stolz auf ihr vierbeiniges Familienmitglied sind und sein können.

Ivy-253x300 in

DANKE, daß es auch solche Momente gibt………..


Unser Pflegehund – Boy

Seit Samstag haben wir nun einen Pflege-Wuff hier bei uns. Naja, meine Wuffelbande weiß noch nicht so recht, wie sie das werten sollen. Die fragenden Blicke “Frauchen, bleibt der jetzt für immer hier?” – ich muß so lachen – Gott sind die neugierig *lach

Erste Eindrücke von Boy (ehemals Butch):

Boy1-300x218 in

Boy2-300x181 in

Boy3-300x195 in

Das ist Boy - ein totaler Kindskopf, der noch nicht viel in seinem Leben lernen durfte und schon viel mieses erleben mußte. Dennoch geht er freundlich auf alles zu und ist noch total verspielt.

Mehr zu ihm, wenn wir uns ein wenig besser kennen………

28.08.2010

BOY macht sich schon richtig gut, er hat seine Angst vor der Leine verloren und freut sich schon riesig auf seienn täglichen Spaziergang. Wenn er etwas sehr interessantes sieht, zieht er noch an der Leine, sonst kann er schon gut an der Leine gehen. Menschen gegenüber zeigt er sich rundum neugierig und freundlich.

Jagdtrieb scheint in ihm zu stecken, denn wenn eine der vielen Dorfkatzen in Sichtweite kommt, möchte er gerne hinterher, dies kann allerdings auch noch reiner Spieltrieb sein. BOY zeigt sich noch sehr welpenhaft und verspielt trotz seiner Größe. Er liebt Bälle und schießt denen hinterher ohne die Qualität seiner Bremsen richtig einzuschätzen Icon Wink in

Fortsetzung folgt……….

Pfotenservice
Herzlich Willkommen beim Pfotenservice!
Hier finden Sie:
Informatives,Kritisches, Provokatives,Erlebtes, Hoffnungsvolles....... - ALLES rund um den Hund - gerne zum Mitdiskutieren,Anregungen geben,Meinungen äußern usw.